Fotostrecke: Feierlicher Appell des Bataillons Elektronische Kampfführung 932

Mit einem feierlichen Appells des Bataillons Elektronische Kampfführung 932 sind Oberstabsfeldwebel Heiko Nieger, Oberstabsfeldwebel Klaus Eckel und Stabsfeldwebel Karl Ulrich Winning in den Ruhestand versetzt, sowie der Hauptmann Martin Gräbener als Zeitsoldat regulär in das Dienstzeitende verabschiedet worden. Foto: BW
1 von 3
Mit einem feierlichen Appells des Bataillons Elektronische Kampfführung 932 sind Oberstabsfeldwebel Heiko Nieger, Oberstabsfeldwebel Klaus Eckel und Stabsfeldwebel Karl Ulrich Winning in den Ruhestand versetzt, sowie der Hauptmann Martin Gräbener als Zeitsoldat regulär in das Dienstzeitende verabschiedet worden. Foto: BW
2 von 3
3 von 3

Mit einem feierlichen Appells des Bataillons Elektronische Kampfführung 932 sind langgediente Soldaten in den Ruhestand verabschiedet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dokumentationsstelle zur Rettung des "Platt"

Geschichtsvereine tun sich länderübergreifend zusammen, um die vom Aussterben bedrohte niederdeutsche Sprache zu retten. Dazu soll in Bad Arolsen eine …
Dokumentationsstelle zur Rettung des "Platt"

Mit einem Musical das Abi bestehen

Wenigen ist bis jetzt bekannt, dass besondere Lernleistungen die mündliche Abiturprüfung ersetzen können. Lena-Sophie Pudenz nutzt nun diese Gelegenheit.
Mit einem Musical das Abi bestehen

Sanierungsarbeiten an Kegelbergschule fast abgeschlossen

Nach rund sechs Jahren Bauzeit ist die Sanierung der Kegelbergschule fast abgeschlossen. Die Runderneuerung hat ca. 8 Millionen Euro gekostet.
Sanierungsarbeiten an Kegelbergschule fast abgeschlossen

Mit dem Laserschwert zum Leseangriff

Ein galaktisch-guter Lesespaß für Kids war der "StarWars Reads Day" in der Stadtbücherei Korbach.
Mit dem Laserschwert zum Leseangriff

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.