Fotostrecke: Fotogruppe „Impressionen Grenzenlos“ zeigt die schönsten Bilder

Der 1. Siegerplatz in der Kategorie „Tierwelt“: Die innige Beziehung zwischen einer Wisentkuh und ihrem Kälbchen. Foto: Tim Alsfasser aus Mengeringhausen
1 von 10
Der 1. Siegerplatz in der Kategorie „Tierwelt“: Die innige Beziehung zwischen einer Wisentkuh und ihrem Kälbchen. Foto: Tim Alsfasser aus Mengeringhausen
Der 1. Siegerplatz in der Kategorie „Tierwelt“: Die innige Beziehung zwischen einer Wisentkuh und ihrem Kälbchen. Foto: Tim Alsfasser aus Mengeringhausen
2 von 10
Der 1. Siegerplatz in der Kategorie „Tierwelt“: Die innige Beziehung zwischen einer Wisentkuh und ihrem Kälbchen. Foto: Tim Alsfasser aus Mengeringhausen
Der 1. Siegerplatz in der Kategorie „Naturschönheiten des Hammerbachtals“: Der Korintenteich bei Hardehausen. Foto Karl-Heinz Wiemers aus Warburg
3 von 10
Der 1. Siegerplatz in der Kategorie „Naturschönheiten des Hammerbachtals“: Der Korintenteich bei Hardehausen. Foto Karl-Heinz Wiemers aus Warburg
Der 2. Platz in der Rubrik „Tierwelt“: Die „Wisent-Mutterliebe“. Foto: Andreas Karl Böttcher aus Obermarsberg
4 von 10
Der 2. Platz in der Rubrik „Tierwelt“: Die „Wisent-Mutterliebe“. Foto: Andreas Karl Böttcher aus Obermarsberg
Der 2. Platz in der Rubrik „Naturschönheiten des Hammerbachtals“: Abendliches Idyll am Hardehauser Teich. Foto: Sabine Bunse aus Obermarsberg.
5 von 10
Der 2. Platz in der Rubrik „Naturschönheiten des Hammerbachtals“: Abendliches Idyll am Hardehauser Teich. Foto: Sabine Bunse aus Obermarsberg.
Der 3. Platz in der Kategorie „Tierwelt“: Ein „keckes“ Kerlchen inmitten der großen Herde. Foto: Aniane Emde aus Korbach
6 von 10
Der 3. Platz in der Kategorie „Tierwelt“: Ein „keckes“ Kerlchen inmitten der großen Herde. Foto: Aniane Emde aus Korbach
Der 3. Platz in der Kategorie „Naturschönheiten des Hammerbachtals“: Sommerliche Impression am Wegesrand im Hammerbachtal. Foto: Torsten Wiegelmann aus Udorf MEHR BILDER AM TEXTENDE
7 von 10
Der 3. Platz in der Kategorie „Naturschönheiten des Hammerbachtals“: Sommerliche Impression am Wegesrand im Hammerbachtal. Foto: Torsten Wiegelmann aus Udorf MEHR BILDER AM TEXTENDE
Die eigenständige Fotogruppe „Impressionen Grenzenlos“ mit der Jury des grenzübergreifenden Foto-Wettbewerbs beim Hammerhof in Hardehausen. Vorne v. l. Jan Preller (Wald und Holz NRW und Leiter des Hammerhofes), Andreas Karl Böttcher (Moderator „Impressionen Grenzenlos“), Michael Stickeln (Bürgermeister der Stadt Warburg) und Rainer Glunz (NRWs einziger Wisent-Förster).
8 von 10
Die eigenständige Fotogruppe „Impressionen Grenzenlos“ mit der Jury des grenzübergreifenden Foto-Wettbewerbs beim Hammerhof in Hardehausen. Vorne v. l. Jan Preller (Wald und Holz NRW und Leiter des Hammerhofes), Andreas Karl Böttcher (Moderator „Impressionen Grenzenlos“), Michael Stickeln (Bürgermeister der Stadt Warburg) und Rainer Glunz (NRWs einziger Wisent-Förster).

Landschaftsaufnahmen und tierische Motive: Die Fotogruppe „Impressionen Grenzenlos“ zeigt die schönsten Bilder.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eine Bande von Fahrraddieben ist nach der Tat in Lichtenfels flüchtig

Drei unbekannte Männer haben in Lichtenfels ein Kinderfahrrad aus dem Vorgarten eines Einfamilienhauses gestohlen und sind dann mit einem weißen Sprinter in Richtung …
Eine Bande von Fahrraddieben ist nach der Tat in Lichtenfels flüchtig

Kindergrab auf dem Korbacher Friedhof geschändet

Diebe haben das Grab eines Kindes in Korbach geschändet und den liebevoll gesetzten Grabschmuck mitgehen lassen.
Kindergrab auf dem Korbacher Friedhof geschändet

Klagen zu Dieselfahrverboten gehen weiter: Auch kleinere Städte überschreiten Grenzwerte

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat weitere Klagen zur Durchsetzung der „Sauberen Luft“ durch Diesel-Fahrverbote sowie weiterer konkreter Maßnahmen eingereicht.
Klagen zu Dieselfahrverboten gehen weiter: Auch kleinere Städte überschreiten Grenzwerte

Möbelkreis Waldeck feiert 50-jähriges Jubiläum

Die Möbelkreis Waldeck GmbH & Co. Ausstattungshaus KG ist eine erfolgreiche Kooperation des Handwerks. In diesem Jahr kann das 50-jährige Bestehen gefeiert werden.
Möbelkreis Waldeck feiert 50-jähriges Jubiläum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.