Fotostrecke: 10 Jahre Top Ausbildungsstellen in Waldeck-Frankenberg

Gemeinsam die Zukunft der Auszubildenden fördern: v.l.: Karl-Heinz Göbel (Kreishandwerksmeister), Gerhard Brühl (Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Korbach), Prof. Dr. Jutta Rump (Professorin für allgemeine Betriebwirtschaftslehre in Ludwigshafen), Gudrun Reinhart (Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung) und Stefan Veltum (Geschäftsführer Veltum). Foto: sr
1 von 6
Gemeinsam die Zukunft der Auszubildenden fördern: v.l.: Karl-Heinz Göbel (Kreishandwerksmeister), Gerhard Brühl (Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Korbach), Prof. Dr. Jutta Rump (Professorin für allgemeine Betriebwirtschaftslehre in Ludwigshafen), Gudrun Reinhart (Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung) und Stefan Veltum (Geschäftsführer Veltum). Foto: sr
Gemeinsam die Zukunft der Auszubildenden fördern: v.l.: Karl-Heinz Göbel (Kreishandwerksmeister), Gerhard Brühl (Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Korbach), Prof. Dr. Jutta Rump (Professorin für allgemeine Betriebwirtschaftslehre in Ludwigshafen), Gudrun Reinhart (Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung) und Stefan Veltum (Geschäftsführer Veltum). Foto: sr
2 von 6
Gemeinsam die Zukunft der Auszubildenden fördern: v.l.: Karl-Heinz Göbel (Kreishandwerksmeister), Gerhard Brühl (Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Korbach), Prof. Dr. Jutta Rump (Professorin für allgemeine Betriebwirtschaftslehre in Ludwigshafen), Gudrun Reinhart (Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung) und Stefan Veltum (Geschäftsführer Veltum). Foto: sr
10 Jahre Topas. Auch für die Azubis ein Grund zurück zu denken. Foto: sr
3 von 6
10 Jahre Topas. Auch für die Azubis ein Grund zurück zu denken. Foto: sr
Auch der ehemalige Leiter des Fachbereichs Schule und Bildung Friedhelm Pfuhl feierte das Jubiläum mit. Foto: sr
4 von 6
Auch der ehemalige Leiter des Fachbereichs Schule und Bildung Friedhelm Pfuhl feierte das Jubiläum mit. Foto: sr
Karl-Heinz Göbel dankt allen Betriebe für die Unterstützung im Projekt Topas. Foto: sr
5 von 6
Karl-Heinz Göbel dankt allen Betriebe für die Unterstützung im Projekt Topas. Foto: sr
Prof. Dr. Jutta Rump zeigt die Generationsunterschiede auf. "Generation Y" auf dem Arbeitsmarkt. Foto: sr
6 von 6
Prof. Dr. Jutta Rump zeigt die Generationsunterschiede auf. "Generation Y" auf dem Arbeitsmarkt. Foto: sr

10-jähriges Jubiläum konnte das Projekt "Top Ausbildungsstellen" - Topas - in Waldeck Frankenberg feiern. Förderer und Betriebe feiern in Wandelhalle.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadtbus Frankenberg: Neue Verträge mit ALV sichern den Betrieb bis 2027

Die Philipp-Soldan-Stadt hat für die kommenden neun Jahre seine Stadtbuslinie an die ALV Oberhessen vergeben. Die Verträge sind nun unterzeichnet.
Stadtbus Frankenberg: Neue Verträge mit ALV sichern den Betrieb bis 2027

Randalierer beschädigen „Wohnzimmer“ in Bad Wildungen

Unbekannte Randalierer haben das Kunstwerk „Wohnzimmer“ auf dem Landesgartenschaugelände in Bad Wildungen beschädigt.
Randalierer beschädigen „Wohnzimmer“ in Bad Wildungen

Hoher Schaden in Gemünden: Unbekannter bohrt Löcher in Reifen

Einen Schaden von mehreren Tausend Euro verursachte ein Unbekannter, der in Grüsen Löcher in Reifen bohrte.
Hoher Schaden in Gemünden: Unbekannter bohrt Löcher in Reifen

Lecker, launig und leistungsstark: So feiert Vasbeck sein Freibad

Im Freibad Vasbeck sind drei Gründe gefeiert worden: 90 Jahre Freibad, 15 Jahre Förderverein und das 24-Stunden-Schwimmen, das auch seit 15 Jahren veranstaltet wird.
Lecker, launig und leistungsstark: So feiert Vasbeck sein Freibad

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.