Fotostrecke: Der Mord an der A 44 wird bei Aktenzeichen XY ungelöst beleuchtet

Mehrere Schüsse töteten das Opfer. Foto: HessennewsTV
1 von 7
Mehrere Schüsse töteten das Opfer. Foto: HessennewsTV
Weiträumig wurde die Rastanlage bereits am 7. Oktober an der A44 abgesperrt. Foto: HessennewsTV
2 von 7
Weiträumig wurde die Rastanlage bereits am 7. Oktober an der A44 abgesperrt. Foto: HessennewsTV
Mit Hilfe der Feuerwehr wurde die Rastanlage abgesperrt. Foto: HessennewsTv
3 von 7
Mit Hilfe der Feuerwehr wurde die Rastanlage abgesperrt. Foto: HessennewsTv
Die Polizei und Spurensicherung untersuchen den Tatort.
4 von 7
Die Polizei und Spurensicherung untersuchen den Tatort.
In diesem Kleintransporter saß der Tote hinter dem Steuer. Foto: HessennewsTv
5 von 7
In diesem Kleintransporter saß der Tote hinter dem Steuer. Foto: HessennewsTv
Mehrere Schüsse töteten das Opfer. Foto: HessennewsTV
6 von 7
Mehrere Schüsse töteten das Opfer. Foto: HessennewsTV
7 von 7

Die Kriminalpolizei Korbach ermittelt noch immer wegen des Raubmordes an der Rastanlage Biggenkopf, wo ein Autokäufer aus Polen erschossen wurde.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Große Anzahl von Brillen und Hörgeräten fehlen in Frankenberg nach diesem Einbruch

Nach dem Einbruch in ein Optiker-/Akkustikgeschäft in Frankenberg ist der Schaden riesig. Eine große Anzahl von Brillen und Hörgeräten wurde entwendet.
Große Anzahl von Brillen und Hörgeräten fehlen in Frankenberg nach diesem Einbruch

Traum versilbert: Leyhe mit dem Team Zweiter bei Olympia

Nachdem er für die Springen zuvor nicht nominiert war, holt der Schwalefelder bei seinem ersten Olympia-Start seine erste Medaille.
Traum versilbert: Leyhe mit dem Team Zweiter bei Olympia

Einbrecher muss in einem Haus in Volkmarsen plötzlich aufgeben

In Volkmarsen ist eine Einbrecher in ein Haus eingestiegen. Der Täter schlug ein Kellerfenster ein und begab sich zum Wohnbereich. Doch dort wurde er aufgehalten.
Einbrecher muss in einem Haus in Volkmarsen plötzlich aufgeben

Einbrecher hinterlässt Spuren der Gewalt an einem Kiosk in Bad Arolsen

Ein Einbrecher wollte mit brachialer Gewalt die Eingangstür zu einem Kiosk in Bad Arolsen aufbrechen.
Einbrecher hinterlässt Spuren der Gewalt an einem Kiosk in Bad Arolsen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.