Polizei staunt über diese gefährliche Kreativität eines LKW-Transportes bei Diemelstadt

1 von 3
Der Polizei war zwischen Bad Arolsen nach Diemelstadt dieser Lkw aufgefallen, bei dem ein Führerhaus am hinteren Ende des Aufliegers herausragte.
2 von 3
Doch neben der Zugmaschinen sahen die Polizisten, als sie die Ladung genauer inspizierten,einen weitern 7,5 Tonner auf der Ladefläche, einen Transporter und zwei PKW.waren darauf gestapelt.
3 von 3
Die Ladungssicherung war mangelhaft (Gurte zu schwach, abgerostete Halteösen), darum untersagten die Beamten dem Fahrer die Weiterfahrt in Richtung Bulgarien.

Diesen LKW musste die Polizei bei Diemelstadt aus dem Verkehr ziehen. Die Ladung war abenteuerlich gesichert.

Mehr dazu lesen Sie hier...

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotoausstellung der GDT im NationalparkZentrum Kellerwald-Edersee

Im NationalparkZentrum Kellerwald-Edersee in Herzhausen beginnt die neue Sonderausstellung der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT).  
Fotoausstellung der GDT im NationalparkZentrum Kellerwald-Edersee

NABU Hessen: Im Garten auf Laubsauger verzichten

Angesichts bunter Laubmassen scheint der Griff zum Laubsauger für viele Gartenbesitzer eine praktische Lösung zu sein, doch der NABU Hessen rät vom Einsatz der Geräte ab.
NABU Hessen: Im Garten auf Laubsauger verzichten

Werkzeugkoffer aus Boot am Edersee entwendet

Aus einem Kajütboot in der Waldecker Bucht wurde ein Werkzeugkoffer entwendet.
Werkzeugkoffer aus Boot am Edersee entwendet

Edersee: Ederwasser versickert ins Erdreich

Der Aquapark in Edertal-Edersee wird für diese Saison außer Betrieb genommen und winterfest gemacht. Der künstlich angelegte Bachlauf muss saniert werden.
Edersee: Ederwasser versickert ins Erdreich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.