Fotostrecke: Mit dem Ranger unterwegs im „WildtierPark Edersee“

Fuchs und Dachs einmal ganz privat – das rund 500 m² große neue Gehege im WildtierPark Edersee ermöglicht Besuchern durch eine Glasscheibe direkten Einblick in die unterirdischen Baue von Dächsin Luise und ihren Mitbewohnern, zwei männlichen Füchsen. Foto: Nationalpark Kellerwald-Edersee
1 von 3
Fuchs und Dachs einmal ganz privat – das rund 500 m² große neue Gehege im WildtierPark Edersee ermöglicht Besuchern durch eine Glasscheibe direkten Einblick in die unterirdischen Baue von Dächsin Luise und ihren Mitbewohnern, zwei männlichen Füchsen. Foto: Nationalpark Kellerwald-Edersee
2 von 3
3 von 3

Am Mittwoch, 20. Juli 2016, lädt Ranger Joachim Reinhardt um 10 Uhr zu einem dreistündigen Rundgang in den WildtierPark Edersee ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Russisch sprechende Frauen tricksen 52-jährige in Frankenberg mit gefälschten Rubel aus

Wie die Polizei mitteilt, haben zwei Betrügerinnen eine Frau in Frankenberg um einen größeren Geldbetrag im vierstelligen Bereich gebracht.
Russisch sprechende Frauen tricksen 52-jährige in Frankenberg mit gefälschten Rubel aus

Messerstecherei in Volkmarsen hat eine Vorgeschichte: Gewalt und Drogengeschäfte

Die Polizei gibt weitere Details zur Auseinandersetzung im Steinweg in Volkmarsen bekannt. Demnach spielte Gewalt schon im Vorfeld eine Rolle und es sind wohl zwei …
Messerstecherei in Volkmarsen hat eine Vorgeschichte: Gewalt und Drogengeschäfte

Messerstecherei in Volkmarsen

Die Polizei ermittelt wegen einer tätlichen Auseinandersetzung in Volkmarsen. Ein Mann ist dabei mit einer Stichwaffe verletzt worden.
Messerstecherei in Volkmarsen

Diebe verstecken 87 Schachteln Zigaretten sowie 31 Beutel Tabak in ihrer Kleidung

Wegen besonders schweren Diebstahls stehen die vier Männer, die am Dienstag (21. Mai 2019, siehe vorangegangene Meldung ) in Korbach kurz nach ihrer Tat in der Strother …
Diebe verstecken 87 Schachteln Zigaretten sowie 31 Beutel Tabak in ihrer Kleidung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.