Fotostrecke: Segelflugplatz Bad Wildungen war Mekka der Gleitschirmpiloten

Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
1 von 28
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
2 von 28
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
3 von 28
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
4 von 28
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
5 von 28
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
6 von 28
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
7 von 28
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
8 von 28
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf

Der Segelflugplatz in Bad Wildungen wurde zum Mekka der Gleit- und Motorschirmpiloten. Piloten, Hersteller und viele Flugsportfans trafen sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kleingartenanlage bei Allendorf von Dieben heimgesucht

In einer Kleingartenanlage in Allendorf-Battenfeld ist ein teurer Grill gestohklen worden. Auch ein Kinderspielgerüst wurde beschädigt.
Kleingartenanlage bei Allendorf von Dieben heimgesucht

Dieb zerstört Seitenscheibe eines PKW in Korbach-Lengefeld

Ein auf dem Beifahrersitz liegendes Portemonnaie war für diesen Dieb so reizvoll, das er nicht lange zögerte und mit brachialer Gewalt an dem Fahrzeug in …
Dieb zerstört Seitenscheibe eines PKW in Korbach-Lengefeld

Wasserstand am Edersee: Die 'Chefsache' von Bouffier im Ausschuss

Jahr für Jahr prallen touristische Entwicklung und Wasserstand im Edersee auf die Schiffbarkeit der Oberweser. Zuletzt hat Volker Bouffier die Probleme zur Chefsache …
Wasserstand am Edersee: Die 'Chefsache' von Bouffier im Ausschuss

Die Rallye Baltic Sea Circle im Blick: So bereiten sich Alex und Christina vor

Der „Baltic Sea Circle“  ist eine außergewöhnliche Rallye, die nicht nur das Team herausfordert, sondern auch Spenden für den guten Zweck generiert. Christina und Alex …
Die Rallye Baltic Sea Circle im Blick: So bereiten sich Alex und Christina vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.