Fotostrecke: Segelflugplatz Bad Wildungen war Mekka der Gleitschirmpiloten

Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
1 von 28
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
2 von 28
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
3 von 28
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
4 von 28
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
5 von 28
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
6 von 28
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
7 von 28
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf
8 von 28
Bild vom „Testival“ am Segelflugplatz in Bad Wildungen: Piloten, Hersteller und Flugsportinteressierte konnten hier fachsimpeln, testen und fliegen. Foto: mpf

Der Segelflugplatz in Bad Wildungen wurde zum Mekka der Gleit- und Motorschirmpiloten. Piloten, Hersteller und viele Flugsportfans trafen sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Möbelkreis Waldeck feiert 50-jähriges Jubiläum

Die Möbelkreis Waldeck GmbH & Co. Ausstattungshaus KG ist eine erfolgreiche Kooperation des Handwerks. In diesem Jahr kann das 50-jährige Bestehen gefeiert werden.
Möbelkreis Waldeck feiert 50-jähriges Jubiläum

Brandstifter in Edertal: Spur mit brennenden Grillanzündern im Wald gelegt

Mehrere Brandstiftungen beschäftigen die Polizei und Feuerwehr bei Edertal-Kleinern. Sogar eine Spur von brennenden Grillanzündern wurde im Wald gelegt.
Brandstifter in Edertal: Spur mit brennenden Grillanzündern im Wald gelegt

Solidarische Landwirtschaft bei Korbach wächst

Gut durch das trockene Jahr ist die als Zusammenschluss von Verbrauchern und Landwirten organisierte Hofgemeinschaft in Korbach-Strothe gekommen.
Solidarische Landwirtschaft bei Korbach wächst

Auto kracht frontal gegen einen Baum: Unfall bei Bad Arolsen endet tödlich

Nachdem ein PKW-Fahrer bei Bad Arolsen frontal gegen einen Baum krachte, erlag er kurze Zeit später an seinen schweren Verletzungen.
Auto kracht frontal gegen einen Baum: Unfall bei Bad Arolsen endet tödlich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.