Frankenau ruft zur gemeinsamen Hilfe auf

+

Die Stadt Frankenau möchte ein Netzwerk der Hilfe und Toleranz aufbauen. Alle Vereine und Bürger sind am Donnerstag eingeladen.

Frankenau. Das Thema Aufnahme und Unterbringung von Asylsuchenden berührt derzeit die Gesellschaft, die Kirche und die Politik intensiv. Doch mit einer Unterbringung allein ist es nicht getan, wissen auch Harald Wahl (Pfarramt), Björn Brede (Bürgermeister) und Herbert Wolf (Koordinator bei der Stadt) in Frankenau. Selbst wenn Wohnraum zur Verfügung steht, fehle es oft an der Ausstattung, Kleidung und anderen Dingen des täglichen Lebens.

Doch besonders der Kontakt und die Kommunikation zwischen den Asylbewerbern und der Bevölkerung birgt große Hürden: "Meist sind es die sprachlichen Schwierigkeiten, die überwunden werden müssen." Die Stadt Frankenau möchte den hilfesuchenden Menschen ein Zeichen des Willkommens geben und ein Netzwerk der Hilfe und Toleranz aufbauen.

Eingeladen sind daher alle Vereine und Bürger sowie die heimische Politik zu einem runden Tisch ein. Wer welche Hilfe leisten kann und wer welche Aufgaben übernehmen kann, soll am Donnerstag, 29. Januar, um 19 Uhr im Waldecker Hof, Frankenberger Straße 1, besprochen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Fulda

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen

Der Benzinpreis nähert sich historischem Hoch: Ein Klartext von Redaktionsvolontärin Martina Lewinski.
Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Lotto am Samstag: Hier sind die aktuellen Gewinnzahlen
Verbraucher

Lotto am Samstag: Hier sind die aktuellen Gewinnzahlen

Bei der Lotto-Ziehung ging es am Samstag (16.10.2021) um fünf Millionen Euro. Haben Sie den Jackpot geknackt? Die Gewinnzahlen hier im Überblick.
Lotto am Samstag: Hier sind die aktuellen Gewinnzahlen
Bürgermeister: SPD will Kaiser nicht mehr!
Kassel

Bürgermeister: SPD will Kaiser nicht mehr!

Einstimmiger Beschluss der Fraktion, Jürgen Kaiser nicht mehr für eine neue Amtszeit vorzuschlagen.
Bürgermeister: SPD will Kaiser nicht mehr!
Das stinkt uns!
Hersfeld-Rotenburg

Das stinkt uns!

Mecklar/Meckbach. Pappbecher, Fahrzeugteile und Verpackungen, so weit das Auge reicht. Nein, wir befinden uns nicht auf einer Mülldeponie, sondern im
Das stinkt uns!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.