Frankenberg: Im Bockental IV kann die Bebauung beginnen

Bürgermeister Rüdiger Heß mit Vertretern von Politik, Stadtverwaltung und der beteiligten Unternehmen im Baugebiet. Im Hintergrund sind einige Häuser aus Bauabschnitt III erkennbar.
+
Bürgermeister Rüdiger Heß mit Vertretern von Politik, Stadtverwaltung und der beteiligten Unternehmen im Baugebiet. Im Hintergrund sind einige Häuser aus Bauabschnitt III erkennbar.

Der Vorstufenausbau im Bauabschnitt IV im Frankenberger Bockental ist fertiggestellt. Einige der insgesamt 29 Bauplätze sind bereits verkauft, sodass dort schon bald die ersten Häuser stehen könnten.

Frankenberg - Der Vorstufenausbau im Bauabschnitt IV im Frankenberger Bockental ist fertiggestellt. Beim Pressetermin vor Ort zeigte sich Bürgermeister Rüdiger Heß erfreut: „Wir wollen Bockental IV jetzt in Betrieb nehmen, damit es mit der Bebauung losgehen kann.“ Einige der insgesamt 29 Bauplätze sind bereits verkauft, sodass dort schon bald die ersten Häuser stehen könnten.

Die Nachfrage sei wie bei den drei vorhergehenden Bauabschnitten hoch. „Wir haben schon jetzt viel mehr Interessenten als Bauplätze. Wer also noch Interesse hat, sollte sich möglichst schnell bei der Stadt melden“, gab Heß Interessierten mit auf den Weg. Der Quadratmeterpreis für die erschlossenen Grundstücke wird voraussichtlich bei 95 bis 100 Euro liegen.

Der Graben, der aktuell noch die Grenze zwischen den Bauabschnitten I und II sowie III und IV markiert, verschwindet im Zuge der weiteren Arbeiten noch. Dort entsteht ein Landschaftspark mit Fußweg und renaturiertem Gewässerlauf. Aufgeschüttet wird der Graben vor allem mit in der Uferstraße abgetragenem Material.

Spatenstich für den IV. Bauabschnitt war im Februar. Seitdem sind im Baugebiet rund 530 Meter Straße inklusive LED-Beleuchtung entstanden, dazu Regen- und Schmutzwasserkanäle, Gas- und Wasserleitungen sowie ein Strom- und Glasfasernetz für schnelles Internet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Wald in unserer Region ist massiv geschädigt: Weitere Verluste werden bis 2022 erwartet

Die beiden zuletzt aufeinanderfolgenden Trockenjahre mit deutlich über dem Durchschnitt liegenden Temperaturen und in Kombination mit drei Stürmen (Friedricke 2018, …
Der Wald in unserer Region ist massiv geschädigt: Weitere Verluste werden bis 2022 erwartet

Dieb stiehlt die Tageseinnahmen von einem Marktstand in Bad Arolsen

Der Täter wusste genau, wo er zugreifen musste, um an die Tageseinnahmen einer Frau auf dem Wochenmarkt in Bad Arolsen zu gelangen.
Dieb stiehlt die Tageseinnahmen von einem Marktstand in Bad Arolsen

Arbeitsagentur bietet vorübergehend Identitätsprüfung per Handy an

Für Kunden der Arbeitsagentur, die ihre Arbeitslosmeldung in der Corona-Zeit nicht persönlich vornehmen konnten, gibt es ab sofort eine freiwillige …
Arbeitsagentur bietet vorübergehend Identitätsprüfung per Handy an

Altarkreuz aus einem Kirchenzelt verschwindet am Edersee spurlos

Aus dem Kirchenzelt der Urlauberseelsorge auf der Halbinsel Scheid (Waldeck) sind mehrere Elektrowerkzeuge und ein Altarkreuz aus Stahl gestohlen worden
Altarkreuz aus einem Kirchenzelt verschwindet am Edersee spurlos

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.