Frankenberg: Graffitisprayer im Stadtgebiet

Der Polizei wurden in den vergangenen Tagen insgesamt drei Vorfälle von Farbschmierereien im Stadtgebiet gemeldet, die eventuell in direktem Zusammenhang stehen.

Frankenberg - In der Nacht von Sonntag auf Montag hat ein unbekannter Sprüher auf dem Burgberg sein Unwesen getrieben. Dabei wurden Wände, Mauern, Schilder, eine Tür und sogar Bäume mit roter, grüner, blauer, schwarzer und roter Farbe verunstaltet und beschädigt.

Weiter ging es dann in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch. Diesmal hat der Unbekannte verschiedene Glaselemente im Bereich der Bushaltestellen am Bahnhof besprüht.

Ähnliches ereignete sich Mittwochabend, auch wieder am Bahnhofsvorplatz. In der Zeit von 19.30 Uhr bis 19.45 Uhr trieb dort ein junger Mann im Alter von 17 bis 18 Jahren sein gemeinschädliches Unwesen. Überwiegend mit blauer und gelber Sprühfarbe wurden eine Betonsäule und eine Seitenwand des Bahnhofsgebäudes beschmiert.

Von dem namentlich noch nicht bekannten Sprüher liegt folgende Personenbeschreibung vor:

- männliche Person

- 17-18 Jahre alt

- ungefähr 175 cm groß

- normale bis dickliche Gestalt

- blonde, kinnlange Haare

- keine Kopfbedeckung

- er trug einen schwarzen Pullover und eine graue, etwas verdreckte Jogginghose

Der bisher angerichtete Sachschaden wird auf mindestens 2000 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeistation Frankenberg, Tel.: 06451-7203-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erster Bunter Markt in Edertal 2018

Der erste „Bunte Markt“ in diesem Jahr bietet in Edertal wieder eine Palette von Waren verschiedenster Art.
Erster Bunter Markt in Edertal 2018

Hochtechnisiert im Unterholz: So läuft die Inventur im Nationalpark

Im Nationalpark Kellerwald-Edersee wird derzeit Inventur gemacht. So wie in fast jedem Unternehmen in regelmäßigen Abständen Bestandsaufnahmen stattfinden, geschieht …
Hochtechnisiert im Unterholz: So läuft die Inventur im Nationalpark

Klaus Budde erhält Ehrenbrief des Landes Hessen

Bürgermeister Elmar Schröder hat dem Diemelstädter Klaus Budde den Ehrenbrief des Landes Hessen verliehen.
Klaus Budde erhält Ehrenbrief des Landes Hessen

"Aufguss" eine Komödie von René Heinersdorff im Statt-Theater Mengeringhausen

Das neue Jahr beginnt im Statt-Theater Mengeringhausen mit jeder Menge Witz: Ab 24. Februar heißt es auf der Bühne der Mengeringhäuser Stadthalle „Aufguss“.
"Aufguss" eine Komödie von René Heinersdorff im Statt-Theater Mengeringhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.