Stadt Frankenberg setzt Prämie aus: Randale am Bahnhof muss aufhören

Aufgrund der besonders im Bahnhofsumfeld in immer kürzeren Abständen auftretenden Vandalismusfälle hat sich die Stadt Frankenberg (Eder) dazu entschlossen, eine Prämie für Zeugen auszuloben.

Frankenberg - Die Beschädigungen im Bahnhofsumfeld in Frankenberg nehmen kein Ende. „Wir müssen den Druck erhöhen und können nicht länger tatenlos zusehen, wie in immer kürzeren Abständen am Bahnhof Vandalismus betrieben wird“, erklärt Bürgermeister Rüdiger Heß den Grund eine Prämie auszusetzen.

Wieder haben Unbekannte am Frankenberger Bahnhof Scheiben der dortigen Bushaltestellen sowie Sitzgelegenheiten beschmiert.

Die Aufnahmen zeigt nur einen Teil der neuesten Schmierereien am Bahnhof in Frankenberg (Eder).

Die Haltestellen sowie der ganze Vorplatz sind damit zuletzt innerhalb weniger Wochen mehrfach betroffen gewesen. Zuletzt wurden Scheiben von Wartehäuschen zerschlagen, besprüht und bemalt, eine Bank aus ihrer Bodenverankerung gerissen und Sitzgelegenheiten rund um den Bahnhof beschmiert. Die Beschädigungen seien nicht nur ärgerlich, sie schadeten in erheblichem Maße der Allgemeinheit, so der Bürgermeister. Hinweise zu den neuesten Vorfällen nimmt die Polizeistation Frankenberg unter Telefon (06451) 720 30 oder E-Mail: frankenberg-pst.ppnh@polizei.hessen.de entgegen.

Bis zu 1.000 Euro soll es für sachdienliche Hinweise geben, die zur Ergreifung der Täter führen.

Lesen Sie dazu auch: Randale am Bahnhof in Frankenberg: Mehrere Scheiben eingeschlagen

Rubriklistenbild: © Stadt Frankenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein Zirkus gestrandet in der Krise: Das Lebensmodell der Freiheitsliebenden kämpft mit den Auswirkungen der Pandemie

Der 1703 gegründete Zirkus musste schon viele Schicksalsschläge wegstecken, doch die Corona-Krise könnte der letzte Kampf für das Traditionsunternehmen Barelli werden.
Ein Zirkus gestrandet in der Krise: Das Lebensmodell der Freiheitsliebenden kämpft mit den Auswirkungen der Pandemie

Dank Zugbegleiter sitzt nun nein Betrüger aus Volkmarsen hinter Gittern

Eine Fahrkartenkontrolle wurde einem Betrüger zum Verhängnis, den die Kasseler Staatsanwaltschaft mit insgesamt drei Haftbefehlen sucht.
Dank Zugbegleiter sitzt nun nein Betrüger aus Volkmarsen hinter Gittern

Dieb zapft in der Nacht 350 Liter Diesel aus einem Lkw in Bad Arolsen ab

Wie die Polizei berichtet, entwendete ein bislang Unbekannter 350 Liter Diesel aus einem Lkw in Bad Arolsen-Mengeringhausen.
Dieb zapft in der Nacht 350 Liter Diesel aus einem Lkw in Bad Arolsen ab

Corona-Kommunalpaket soll Bauvorhaben sichern, Finanzen stärken und Schulen besser ausstatten

Der Landtag hat gestern (2. Juli 2020) ein Corona-Kommunalpaket beschlossen. Der heimiesche Landtagsabgeordnete Jürgen Frömmrich sieht darin einen wichtigen Schritt, um …
Corona-Kommunalpaket soll Bauvorhaben sichern, Finanzen stärken und Schulen besser ausstatten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.