Frau aus Borken ist überglücklich: Verlorene Geldbörse taucht in Willingen auf

Glück im Unglück hatte am vergangenen Wochenende eine 53-jährige Frau aus Borken in Nordrhein-Westfalen. Sie verlor zunächst ihre Geldbörse am Bahnhof in Olsberg (Hochsauerlandkreis).

Willingen - Eine Frau aus Giesen (Landkreis Hildesheim, Niedersachsen) fand die Geldbörse am Samstag, 8. Februar 2020 auf einem Fahrkartenautomaten am Bahnhof in Olsberg. Da sie anschließend beim FIS Skisprung Weltcup in Willingen war, gab sie die Geldbörse bei den dort eingesetzten Polizisten der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg ab.

In der Geldbörse befanden sich mehrere hundert Euro und die Ausweispapiere und Kreditkarten der Frau aus Borken. Die Polizisten ließen die Frau beim Skispringen über den Stadionsprecher ausrufen, was jedoch erfolglos blieb, da die Frau nicht bei der Veranstaltung war.

Danach verständigten die Polizeibeamten aus Waldeck-Frankenberg ihre Kollegen in Nordrhein-Westfalen, mit der Bitte die Wohnanschrift der Frau in Borken aufzusuchen und sie über den Fund ihrer Geldbörse zu informieren. Noch bevor die Frau angetroffen werden konnte, meldete sie sich telefonisch bei der Polizeistation Korbach und fragte, ob dort etwas für sie abgegeben worden sei.

Am gleichen Abend konnten der Frau ihre Geldbörse mit dem Geld und allen Papieren und Scheckkarten wieder ausgehändigt werden, es fehlte nichts. Die 53-Jährige war freudig überrascht und will sich persönlich bei der Finderin aus Giesen bedanken.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Landkreis fordert kompromissloses Vorgehen gegen Terror von Rechts

Landrat Dr. Reinhard Kubat und Erster Kreisbeigeordneter Karl-Friedrich Frese verurteilen im Namen des Landkreises Waldeck-Frankenberg und Bürger zutiefst die …
Landkreis fordert kompromissloses Vorgehen gegen Terror von Rechts

Trauer um die Opfer des Terroranschlags in Hanau

Heute will sich die AG „Region gegen Rassimus“ und die Synagoge Vöhl mit Bürgern in Korbach zu einer Mahnwache wegen des Terroranschlags in Hanaus zwischen Kilianskirche …
Trauer um die Opfer des Terroranschlags in Hanau

Folgemeldung zur Bombendrohung in Vöhl - Sperrungen aufgehoben

Nach der Bombendrohung im Vöhler Rathaus sind alle Sperrungen aufgehoben und das Gebäude freigegeben. Es konnte kein Sprengstoff gefunden werden.
Folgemeldung zur Bombendrohung in Vöhl - Sperrungen aufgehoben

Edersee-Randstraße: Teilstück Sperrmauer – Waldeck/West vorzeitig für den Verkehr freigegeben

Im Laufe des heutigen Tages, 21. Februar, werden die Absperrungen an der Edersee-Randstraße zwischen Sperrmauer und Waldeck/West abgebaut.
Edersee-Randstraße: Teilstück Sperrmauer – Waldeck/West vorzeitig für den Verkehr freigegeben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.