Front- und Heckscheibe eingeschlagen

+

An einem in einem Hinterhof geparkten Renault Campus wurden die Scheiben eingeschlagen.

Bad Wildungen. Ein 28-jähriger Hamburger parkte seinen roten Pkw Renault Campus am 31. Dezember um 16 Uhr in der Hufelandstraße auf dem Hinterhof eines Hauses. Als er gestern gegen 20 Uhr zu seinem Auto zurückkam, musste er feststellen, dass unbekannte Randalierer zwischenzeitlich sowohl die Front- als auch die Heckscheibe seines Autos mit einem Schlagwerkzeug eingeschlagen haben. Dabei entstand ein Sachschaden, der auf etwa 750 Euro geschätzt wird.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Wildungen, Tel.: 05621/7090-0, oder an jede andere Polizeidienststelle.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rathausbau in Korbach: Der Baukran wird aufgestellt

Der Baukran für den Rathausneubau in Korbach wird aufgestellt.
Rathausbau in Korbach: Der Baukran wird aufgestellt

Holzfachschule Bad Wildungen öffnet ihre Türen

Am Samstag, 23. November, findet an der Holzfachschule Bad Wildungen von 10 bis 16 Uhr ein „Tag der offenen Tür“ statt.
Holzfachschule Bad Wildungen öffnet ihre Türen

Schwer verletzte Person nach Verkehrsunfall zwischen Bad Wildungen und Wega

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 253, zwischen Bad Wildungen und Wega, wurde am frühen Mittwochabend eine Person schwer verletzt. Eine weitere beteiligte …
Schwer verletzte Person nach Verkehrsunfall zwischen Bad Wildungen und Wega

Kaum Preiserhöhungen bei NVV: Im Landkreis bleiben die Tarife gleich

Obwohl der öffentliche Nahverkehr seine Kosten bei weitem nicht durch Fahrkartenverkäufe decken kann, wird es keine Preisänderungen in Waldeck-Frankenberg geben, teilt …
Kaum Preiserhöhungen bei NVV: Im Landkreis bleiben die Tarife gleich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.