Frontal-Crash auf der Autobahn

Kassel. Am Mittwochnachmittag hat sich gegen 15.10 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall im Bereich des Lohfeldener Rssels an der An- und

Kassel. Am Mittwochnachmittag hat sich gegen 15.10 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall im Bereich des Lohfeldener Rssels an der An- und Abfahrt zur A 49/A 7 ereignet, bei dem zwei Autofahrer schwer - und eine Beifahrerin leicht verletzt wurden.

Ein 71-jhriger Autofahrer aus Fuldabrck befuhr vom Lohfeldener Rssel kommend die Abfahrt der A 49 in Richtung Emmy-Noether-Strae. Aus bislang ungeklrter Ursache kam er dabei mit seinem Kleinwagen von der Fahrbahn in den Gegenverkehr ab. Dort stie er frontal mit dem entgegen kommenden Pkw eines 78-jhrigen Fahrers aus Bad Zwesten zusammen, der mit seiner 64 Jahre alten Ehefrau in Richtung Lohfeldener Rssel unterwegs war. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Kasseler Berufsfeuerwehr Mithilfe von technischem Gert befreit werden. Die Autofahrer zogen sich dabei schwere Verletzungen zu, die durch Notrzte an der Unfallstelle medizinisch erstversorgt wurden. Der 71-jhrige Fuldabrcker wurde mit lebensgefhrlichen Verletzungen in das Kasseler Klinikum eingeliefert. Er erlag am sptenAbend seinen schweren Verletzungen. Der schwerverletzte 78-Jhrige und seine ebenfalls verletzte Beifahrerin wurden von Rettungsdiensten in das Kasseler Rote-Kreuz-Krankenhaus gebracht.

Auf Anordnung der Kasseler Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverstndiger in die Ermittlungen zum Unfallhergang eingeschaltet.

Der unfallbetroffene Streckenabschnitt, die komplette Kreisstrae 9, musste bis ca. 17.15 Uhr vollgesperrt werden. Beamte der Polizeiautobahnstation sowie die Autobahnmeisterei Baunatal sperrten dabei die Zufahrt zum Lohfeldener Rssel von der A 7 aus Fahrtrichtung Sden kommend. Der Verkehr von der A 49 wurde an der Alexander-von-Humbold-Strae ins Gewerbegebiet abgeleitet und in Hhe der SB Union erfolgte die Sperrung der Kreisstrae 9 in Richtung Lohfeldener Rssel.

Nach Einschtzung der den Unfall aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Ost in Waldau entstand an beiden Pkw Totalschaden, der mit insgesamt 18.000 Euro beziffert wird. (ots)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Brutale Bierlaune: 22-Jähriger riskiert das Leben einer jungen Familie
Waldeck-Frankenberg

Brutale Bierlaune: 22-Jähriger riskiert das Leben einer jungen Familie

Ein brutaler Angriff ereignete sich aus einem fahrenden Auto heraus gestern Abend auf der B253 bei Burgwald-Bottendorf. Als mutmaßlichen Täter hat die Polizei einen …
Brutale Bierlaune: 22-Jähriger riskiert das Leben einer jungen Familie
Wasserkraftwerk soll bei Frankenberg bald eine Million Kilowattstunden Strom aus der Eder holen
Waldeck-Frankenberg

Wasserkraftwerk soll bei Frankenberg bald eine Million Kilowattstunden Strom aus der Eder holen

Strom aus der Eder: Im Frankenberger Stadtteil Viermünd entsteht ab August ein Wasserkraftwerk, das demnächst eine Million Kilowattstunden Strom im Jahr erzeugen soll.
Wasserkraftwerk soll bei Frankenberg bald eine Million Kilowattstunden Strom aus der Eder holen
Die Freiwillige Feuerwehr Bad Arolsen ist ausgezeichneter Integrationshelfer
Waldeck-Frankenberg

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Arolsen ist ausgezeichneter Integrationshelfer

Im Rahmen der Landeshelferparty in Kassel hat Innenminister Peter Beuth den Integrationspreis Brandschutz auch an die Freiwillige Feuerwehr Bad Arolsen verliehen.
Die Freiwillige Feuerwehr Bad Arolsen ist ausgezeichneter Integrationshelfer
Diebe steigen beim Bauhof Hatzfeld ein und klauen Werkzeuge
Waldeck-Frankenberg

Diebe steigen beim Bauhof Hatzfeld ein und klauen Werkzeuge

Werkzeuge und Gartengeräte im Wert von rund 3.000 Euro wurden gestohlen.
Diebe steigen beim Bauhof Hatzfeld ein und klauen Werkzeuge

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.