„Frühlingsgrün und Blütenfarben“ hier entdecken

Gelbes Buschwindröschen. Foto: Rita Wilhelmi
+
Gelbes Buschwindröschen. Foto: Rita Wilhelmi

Bad Wildungen. Die Rangerwanderung in den Nationalpark macht Lust auf das Erwachen der Natur im Frühling.

Frebershausen. Ranger Hermann Bieber lädt am Sonntag, 27. April, zu einer Wanderung in den Nationalpark ein. Die dreistündige Tour steht unter dem Motto "Frühlingsgrün und Blütenfarben". Treffpunkt ist um 10 Uhr der Wanderparkplatz Quernstgrund. Es ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei. Die Route erfordert festes Schuhwerk.

Frühblüher, Kräuter und Gräser bringen die ersten Farbtupfer in das Reich der urigen Buchen. Und auch der Laubaustrieb der Bäume und Sträucher hat schon begonnen. Sprossender Bärlapp, Flatterbinse, Kleiner Baldrian oder Schlüsselblume sind einige der Pflanzen, die Ranger Hermann Bieber den Teilnehmern zeigen wird. Mit etwas Glück können die Wanderer in den Bächen sogar schon die ersten Feuersalamanderlarven entdecken.

Die Tour führt über den Talgang zur Quernst-Kapelle und den Quernstgrund zurück zum Ausgangspunkt. Die Strecke bietet wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaftselemente, die von den Wäldern des Nationalparks über kristallklare Mittelgebirgsbäche und artenreichen Wiesen und Waldrändern mit zahlreichen Baum- und Straucharten reichen. Mächtige, teils abgestorbene Baumriesen am Wegesrand sind Zeugnisse der werdenden Wildnis. An der Quernst-Kapelle können die Wanderer bei gutem Wetter einen herrlichen Ausblick genießen. Im Norden lässt sich die Waldecker Tafel, auf der die Stadt Korbach erbaut wurde, entdecken. Die Berge des Kellerwaldes erstrecken sich im Osten, im Westen schauen die Teilnehmer bis zu den Höhenzügen des Rothaargebirges, und auch ein Fernblick auf das Sauerland ist möglich.

Teilnehmer beachten bei der Anfahrt die Sperrung der Ortsdurchfahrt von Edertal-Giflitz. Der Umleitung über Reitzenhagen, Reinhardshausen und Albertshausen bis nach Frebershausen folgen. Der Wanderparkplatz Quernstgrund liegt am Ortsausgang in Richtung Frankenau.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt
Kassel

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt

27-jähriger Tatverdächtiger festgenommen
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"
Landkreis Kassel

Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"

Der Brite David Gunson renoviert ein rund 400 Jahre altes Fachwerkhaus am Kirchhof in Gottsbüren. Hier soll im Frühjahr 2019 ein "British Pub" entstehen: Mit …
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.