Ein ganzer Ort Feiert Jubiläum

Hemmighausen. Der Willinger Ortsteil Hemmighausen kann auf eine 750-jhrige Geschichte zurckblicken. Dieses Jubilum soll von heute bi

Hemmighausen. Der Willinger Ortsteil Hemmighausen kann auf eine 750-jhrige Geschichte zurckblicken. Dieses Jubilum soll von heute bis 24. Mai gro gefeiert werden.Dazu haben die Hemmighuser ein umfangreiches Festprogramm auf die Beine gestellt. Heute Abend geht es mit einer feierlichen Erffnung im Festzelt los. Die Popcorns spielen bis in die frhen Morgenstunden.Ein stehender Festzug am Pfingstsonntag, 23. Mai, bildet den nchsten Hhepunkt.Eine Vielzahl von Ausstellern, Stnden und diversen Darbietungen ist dabei vorgesehen, so das jeder Besucher auf seinen Geschmack kommen wird.Am Pfingstmontag, 24. Mai, klingt das Dorfjubilum nach dem Festgottesdienst (10 Uhr) aus.

Zur Geschichte des Ortes

Gerade einmal hundert Seelen finden sich in ein paar Hfen und Husern zwischen den Berghngen und Wiesen im oberen Diemeltal. Wo kann da groe Geschichte sein? Allenfalls Geschichten und Geschichtchen - gewiss keine Schlagzeilen von Dingen, die die Welt bewegen. Weil aber die Menschen und ihre Seelen hier nicht isoliert und ganz fr sich leben, geschieht doch ab und zu etwas, und die Mchtigen aus nah und fern bestimmen dieses Leben mit und lassen geschehen, wenn das in der Vergangenheit auch mit einer gewissen Verzgerung gewesen sein wird. Die Uhren gingen eben ein wenig anders.

Hemmighausen tritt erst im 13. Jahrhundert aus dem Dunkel der Vergangenheit in das Licht der Geschichte. Die Bewohner sind noch keine Waldecker, denn der Besitz der Ortschaften, Kirchspiele und Gter wechselt hufig in dieser Zeit der Schenkungen, Verkufe und zum Teil zwangsweisen Abtretungen. Als Partner treten meist Klster und Grafschaften auf, die sich im unruhigen Strom der Zeit oft an das ihnen genehmere Ufer der Macht schlagen. In einer Urkunde aus diesem Zeitraum ber eine Schenkung der Grafen von Waldeck an das Kloster Bredelar finden wir auch die erste Erwhnung Hemmighausens: in dem Papier wird unter den Zeugen ein Conradus de Hemminchusen genannt.

Die Grafen von Waldeck erweitern ihre Macht auch in das Upland hinein. Sie erringen allerdings nicht die Hoheit ber das Kirchspiel Eimelrod mit den dazugehrigen Drfern Hemmighausen und Deisfeld. Die drei Orte werden 1326 der Herrschaft Itter zugerechnet, deren Besitzverhltnisse uerst verwickelt erscheinen.Auch aus dem Bereich auerhalb dieser Herrschaft nimmt man Besitz- und Pfandrechte im Kirchspiel wahr:Nachdem 1356 der letzte rechtmige Inhaber der Herrschaft, Heinemann von Itter von einem Neffen ermordet worden war, gelangt das Kirchspiel Eimelrod und damit auch Hemmighausen ber die Wlfe von Gudenberg an die Herren von Padberg.Im Jahr 1590 wird das Kirchspiel Eimelrod und damit auch Hemmighausen an den Landgrafen Ludwig von Hessen abgetreten, der es der Herrschaft Itter zuteilt. Diese Herrschaft war durch das Testament Land Landgraf Philipps des Gromtigen 1567 an Hessen-Marburg gefallen. Nach dem Tod des kinderlosen Landgrafen Ludwig im Jahr 1604 kommt es zu einem fast fnfzigjhrigen Erbstreit zwischen den hessischen Linien Kassel und Darmstadt um das Erbe der Marburger Linie. 1650 fllt die Herrschaft Itter endgltig an das Groherzogtum Hessen-Darmstadt, zu dem sie bis zum Jahr 1866 gehrt. Die Verwaltungsreform des Jahres 1821 schlgt die Enklaven Hringhausen und Eimelrod mit Deisfeld und Hemmighausen dem Amt Vhl zu.Durch den am 3. September 1866 geschlossenen Frieden mit Preuen werden unter anderem die Kreise Biedenkopf und Vhl an Preuen abgetreten und am 24.11.1866 in die preuische Provinz Hessen-Nassau eingegliedert. Nach der Auflsung des Kreises Vhl gehrt das Kirchspiel Eimelrod ab 01.07.1867 zum Kreis Frankenberg.

Leicht haben es die Hemmighuser, Eimelroder und Deisfelder nicht in ihrem bloaen Lngeken, hinter dessen Entstehung ein Weingelage oder Spielschulden vermutet werden. Durch die Abtretung an den Landgrafen Ludwig werden die Einwohner im Jahr 1590 mit der Herrschaft Itter Muss-Hessen - freiwillig gingen sie nicht. Zur Verwaltung und vor Gericht wird man nach Vhl und Gieen zitiert. Schulische und kirchliche Angelegenheiten werden ebenfalls im Sden geregelt.Zur Ersparung von Zeit und Kosten werden im Kirchspiel jhrlich drei Amts- und Gerichtstage abgehalten. Hier werden u. a. auch Frevel gergt und die Abgaben durch die herrschaftlichen Renteibeamten erhoben.Man kontrolliert die Ttigkeit der Richter, Schffen, Vorsteher und Schtzen. Ackerbau und Viehzucht werden begutachtet und Verbesserungen angeordnet. Auch die Moral hlt das Groherzogliche Amt aufrecht: Wird die Landpolizeiverordnung beachtet ? - Verlegen sich die Untertanen aufs Saufen und Verschwenden? Die Strafen lassen nicht lange auf sich warten. Mit diesen Mitteln der Kontrolle soll sowohl die eigenstndige Versorgung, als auch die Einstellung der Brger des Kirchspiels zu ihren Herren nach und nach verbessert werden. Man sieht - sie werden nicht so arg vernachlssigt wie allgemein angenommen.

Eine allzu groe Verbesserung der Selbstversorgung lassen allerdings die klimatischen Bedingungen in der Region nicht zu. Ein Teil der Bevlkerung muss fr einige Monate des Jahres sein Geld in der Fremde verdienen. Nur den Hemmighusern sagt man um die Mitte des neunzehnten Jahrhunderts einen gewissen Wohlstand an Grundstcken nach. Wilhelm Schwaner schreibt einmal ber die Bewohner der Enklave: Je mehr man sie drckte, desto stiller, dickkpfiger, eigenwilliger und strker wurden sie.

1929 wird der Freistaat Waldeck aufgelst und an Preuen angeschlossen. Hemmighausen, Eimelrod und Deisfeld gliedert man ebenso wie die Enklave Hringhausen dem nun preuischen Kreis des Eisenbergs an.

Am 1. Februar 1942 wird aus den Kreisen des Eisenbergs, der Eder und der Twiste der neue Landkreis Waldeck gebildet, der zum Regierungsbezirk Kassel der Provinz Kurhessen gehrt. Nach dem Zusammenbruch der nationalsozialistischen Herrschaft entsteht 1945 durch eine Proklamation der amerikanischen Militrregierung das jetzige Land Hessen, zu dessen Landkreisen auch Waldeck und damit die Gemeinde Hemmighausen zhlt.

In einem Grenznderungs- und Auseinandersetzungsvertrag mit U s s e l n gibt Hemmighausen mit Wirkung vom 1. Mai 1970 seine Selbststndigkeit auf und wird Teil dieser Gemeinde. Diese schliet sich am 1. Januar 1972 mit den Nachbargemeinden Bmighausen, Eimelrod, Neerdar und Welleringhausen zur neuen Gemeinde U p l a n d zusammen.Im Zug der Gebietsreform werden am 1. Januar 1974 die Kreise Waldeck und Frankenberg per Gesetz zum Kreis Waldeck-Frankenberg zusammengeschlossen. Aus den Gemeinden Upland und Willingen mit Rattlar und Schwalefeld wird gleichzeitig die Gemeinde W i l l i n g e n ( U p l a n d ) gebildet. Deisfeld wird Ortsteil der Gemeinde D i e m e l s e e mit Verwaltungssitz in Adorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im Visier: Zwangsversteigerung droht

Die Kasseler Staatsanwaltschaft hat laut Hessischem Rundfunk ihre Ermittlungen im Fall Wilke ausgeweitet. Demnach sind neben dem Geschäftsführer auch die …
Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im Visier: Zwangsversteigerung droht

Wegen einer Kampfmitteluntersuchung wird die L3080 halbseitig zwischen Wetterburg und Volkmarsen gesperrt

Hessen Mobil untersucht in der Nacht von 23. auf den 24. Januar 2020 an der L 3080 zwischen Volkmarsen und Wetterburg Verdachtsflächen auf mögliche Kampfmittel.
Wegen einer Kampfmitteluntersuchung wird die L3080 halbseitig zwischen Wetterburg und Volkmarsen gesperrt

Neue Schutzplanken zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Neukirchen und Sachsenberg

Hessen Mobil komplettiert zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Neukirchen und Sachsenberg den im vergangenen Jahr entlang der Kreisstraße K 48 begonnenen Einbau neuer …
Neue Schutzplanken zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Neukirchen und Sachsenberg

5.000 Euro Schaden: Zug im Bahnhof Bad Wildungen mit Farbe besprüht

Im Bahnhof Bad Wildungen besprühten am vergangenen Wochenende bislang Unbekannte einen am Gleis 1 abgestellten Zug. Verunreinigt wurde eine Fläche von rund 60 …
5.000 Euro Schaden: Zug im Bahnhof Bad Wildungen mit Farbe besprüht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.