Gefährliche Stromaggregate im Angebot

+
Foto: Boehme

Edertal/Frankenau. Am Wochenende waren in Edertal und Frankenau irische Landfahrer, so genannte "Traveller und Tinker" unterwegs und boten S

Edertal/Frankenau. Am Wochenende waren in Edertal und Frankenau irische Landfahrer, so genannte "Traveller und Tinker" unterwegs und boten Stromaggregate zum Kauf an.

Bevor sie von der Polizei kontrolliert werden konnten, hatten sie bereits das Weite gesucht. Die Masche der "fliegenden Händler" ist nicht neu. Sie kaufen Billigware aus Fernost ein und verkaufen sie als angeblich hochwertige Markenprodukte mit horrenden Gewinnspannen.

Im Sommer 2010 konnten die Landfahrer bei ihrer überhasteten Abreise von einem Campingplatz am Edersee angehalten und kontrolliert werden. Dabei stellte die Polizei mehr als 130 Motorsägen und Notstromaggregate sicher, die später durch das THW vernichtet wurden.

Bei der technischen Begutachtung dieser Geräte stellten sich gravierende technische Sicherheitsmängel heraus. Bei allen Geräten bestand Brandgefahr und schwerwiegende gesundheitliche Folgen für die Nutzer waren zu befürchten. Es ist davon auszugehen, dass es sich bei den am Wochenende angebotenen Geräten um baugleiche handelt.

Deshalb warnt die Polizei ausdrücklich vor der Nutzung solcher Geräte. Eventuelle Käufer werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Korbach in Verbindung zu setzen.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Korbach, Tel.: 05631-9710 oder jeder anderen Polizeidienststelle.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Baumfällung in der Bahnhofstraße in Bad Wildungen

In den nächsten Tagen erfolgen Baumfällungen und die Beseitigung von Sträuchern nördlich des Bad Wildunger Baumarkts an der „Bahnhofstraße“.
Baumfällung in der Bahnhofstraße in Bad Wildungen

#LichterGegenDunkelheit: Arolsen Archives beteiligen sich am Licht-Flashmob

Am 27. Januar projizieren die Arolsen Archives im Rahmen der Aktion #LichterGegenDunkelheit Portraits von Überlebenden aus dem Konzentrationslager Dachau an das …
#LichterGegenDunkelheit: Arolsen Archives beteiligen sich am Licht-Flashmob

Nach tödlichem Raser-Drama in Südtirol holt Bad Wildunger Chefarzt zwei schwer verletzte Jugendliche in die Heimat

Ein betrunkener Südtiroler war Anfang Januar in Luttach in eine 17-köpfige Studentengruppe aus Deutschland gerast. Sieben Menschen starben, zehn wurden zum Teil schwer …
Nach tödlichem Raser-Drama in Südtirol holt Bad Wildunger Chefarzt zwei schwer verletzte Jugendliche in die Heimat

Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im Visier: Zwangsversteigerung droht

Die Kasseler Staatsanwaltschaft hat laut Hessischem Rundfunk ihre Ermittlungen im Fall Wilke ausgeweitet. Demnach sind neben dem Geschäftsführer auch die …
Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im Visier: Zwangsversteigerung droht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.