Gehwegblockade

Frankenberg. Ein weiterer Schritt zu mehr Sicherheit auf dem Schulweg ist gemacht, sagen Ulrike He und Brigitte Wissemann,

Frankenberg. Ein weiterer Schritt zu mehr Sicherheit auf dem Schulweg ist gemacht, sagen Ulrike He und Brigitte Wissemann, die Vorsitzenden des Schulelternbeirats der Regenbogenschule Frankenberg. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hat auf dem unteren Schulhof einen zweiten Zugang zum Schulgelnde bauen lassen.Dadurch knnen die Grundschler vom Schulhof aus die Knigsberger Strae erreichen. Viele Schler der Hans-Viessmann-Schule blockieren in den Pausen den Brgersteig in der Knigsberger Strae, um dort zu rauchen.Deshalb waren die ABC-Schtzen gezwungen, direkt auf der Fahrbahn zu gehen. Hier bestand ein sehr groes Gefahrenpotenzial fr die Kleinen, ergnzt Ulrike He. Doch gemeinsam mit der Schule konnten wir den Kreis von der Notwendigkeit eines zweiten Zugangs berzeugen. Unser Bild zeigt Schler im Bereich des neuen Zugangs.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die besten Fachkräfte im Landkreis: IHK ehrt 35 exzellente Absolventen in Korbach
Waldeck-Frankenberg

Die besten Fachkräfte im Landkreis: IHK ehrt 35 exzellente Absolventen in Korbach

Die besten heimischen Absolventen einer dualen Ausbildung in Industrie, Handel und Dienstleistungen sind von der IHK mit Pokalen und Urkunden ausgezeichnet worden. Laura …
Die besten Fachkräfte im Landkreis: IHK ehrt 35 exzellente Absolventen in Korbach
Kurioser Dachbodenfund: Blaue Mauritius in Bad Wildungen gefunden
Waldeck-Frankenberg

Kurioser Dachbodenfund: Blaue Mauritius in Bad Wildungen gefunden

Frank Volke traute seinen Augen nicht, als er auf dem Dachboden eine alte Schachtel entdeckt und öffnet. Zum Vorschein kam eine blaue Briefmarke mit der Aufschrift …
Kurioser Dachbodenfund: Blaue Mauritius in Bad Wildungen gefunden
Nackedei-Chat endet in einer bösen Überraschung
Waldeck-Frankenberg

Nackedei-Chat endet in einer bösen Überraschung

Für eine Frau aus Willingen und einen Mann aus Frankenberg endete ein pikanter Chat mit intimen Fotos in einer bösen Überraschung.
Nackedei-Chat endet in einer bösen Überraschung
Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig
Waldeck-Frankenberg

Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig

Waren es im ersten Halbjahr 2017 nur 20 Patienten, suchten bis Juli 2018 bereits über 100 Patienten nach Insektenstichen die Ambulanz in Korbach auf.
Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.