Geld für Vereine: Land fördert vom Wurftaubenclub bis Skiinternat viele Einrichtungen

Symbolfoto
+
Symbolfoto

„Kurz vor Weihnachten können sich unsere heimischen Vereine noch über Fördergelder aus dem hessischen Innenministerium freuen“, geben die beiden Landtagsabgeordneten Claudia Ravensburg und Armin Schwarz von der CDU bekannt.

Korbach. „Kurz vor Weihnachten können sich unsere heimischen Vereine noch über Fördergelder aus dem hessischen Innenministerium freuen“, geben die beiden Landtagsabgeordneten Claudia Ravensburg und Armin Schwarz von der CDU bekannt. So fördert das Land hessenweit 180 Sportprojekte mit mehr als 3,3 Mio Euro.

„Die Corona-Pandemie hat auch unsere heimischen Sportvereine in eine schwierige finanzielle Situation gebracht, weil einkalkulierte Einnahmen von Sportfesten nicht geflossen sind und die Beiträge stagnieren. Umso wichtiger ist es, dass das Land Hessen die Sportförderung fortführt und auch jetzt wieder zahlreiche Vereine aus Waldeck-Frankenberg bei der Finanzierung wichtiger Vorhaben unterstützt werden können. Besonders kleine Vereine werden bei der Neuanschaffung von Sportgeräten, über die Sicherung des Trainings- und Spielbetriebs und der Jugendarbeit unterstützt“, betont Schwarz.

So erhalten der Turnverein 08 Bergheim für den Neubau der 400-Meter-Kunststofflaufbahn 60.000 Euro.

Der Waldeckische Wurftaubenclub Arolsen 37.000 Euro für die Modernisierung der Sportanlage, der TUS Goddelsheim 1923/21 28.000 Euro für den Bau eines Tennisplatzes und LED-Flutlicht, der Sportschützenverein 1377 Korbach eV 21.500 Euro für die Sanierung des Schießstandes, der Tennisclub Korbach 9.500 Euro für Instandsetzungsarbeiten an der Sportanlage, der Golfclub Bad Wildungen erhält 7.500 Euro für die Instandsetzung der Anlage.

Der SSV Massenhausen 1919 bekommt für die LED-Beleuchtung 5.600 Euro. 5.400 Euro beträgt die Förderung des Ski-Clubs Willingen für ein Quad mit Kettenantrieb. Der Kreisluftsportverband Waldeck wird für die Neulackierung eines Schulungssegelflugzeugs und zwei Rettungsschirme mit 5.300 Euro gefördert. Der Reit- und Fahrverein Frankenberg/Eder und Umgebung wird mit 5.000 Euro für die Vergrößerung der Pferdeboxen gefördert. Der TUS 1913 Usseln erhält 4.500 Euro für den Umbau/Modernisierung eines elektronischen Schießstandes. Der Reiterverein Bad Wildungen wird mit 3.000 Euro für die Vergrößerung des Abreitplatzes gefördert. Der SV 1952 Mandern wird mit 2.900 Euro Fördermitteln die Heizungsanlagensanierung unterstützt, der TUS 1923 Laisa bekommt 2.000 Euro für die Sanierung der Duschkabinen im Sportheim. Der TV Friedrichstein Alt-Wildungen 1911 erhält 1.700 Euro für die Anschaffung von 6 Hallenhürden und die Regeneration des Rasensportplatzes, beim TV Höringhausen wird die Sanierung des Sportplatzes mit 1.600 Euro gefördert. Der Tennisclub Bad Arolsen 1935 und der TSV 1910 Wetterburg erhalten je 300 Euro für die Vereinsarbeit. Darüber hinaus erhält der Hessische Skiverband für das Skiinternat in Willingen 40.000 Euro, freuen sich die beiden sportbegeisterten Landtagsabgeordneten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Hessen hält an mangelhafter Impfstrategie gegen Corona fest

„Statt den Mangel auch noch ungerecht zu verwalten, könnte sich der Sozialminister besser um eine Klärung bemühen, welche Folgen die aktuelle Reduzierung der …
Hessen hält an mangelhafter Impfstrategie gegen Corona fest

Rettungsschere und Spreizer gestohlen

Unbekannte Diebe brachen erneut in das Feuerwehrgerätehaus in Sachsenberg ein. Sie entwendeten Rettungsschere und Spreizer aus einem Fahrzeug.
Rettungsschere und Spreizer gestohlen

Ehemalige belgische Schule verkommt zum Schandfleck

Korbach. Zerbrochene Fensterscheiben und Löcher in den Wänden, Bäume und Büsche wachsen in den ehemaligen Klassenräumen. Das Grundstück ist insg
Ehemalige belgische Schule verkommt zum Schandfleck

Die wöchentlichen Fallzahlen zum Coronavirus in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten, die registriert wurden, ist in Hessen seit des Ausbruchs der Pandemie nun auf 158.968 Menschen (Stand:18. Januar …
Die wöchentlichen Fallzahlen zum Coronavirus in Hessen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.