Geldautomat bei Frankenberg sollte gesprengt werden

Mit einer Gasflasche haben Diebe versucht, einen Geldautomaten in Frankenberg-Röddenau aufzusprengen. Doch plötzlich ließen sie von ihrem Vorhaben ab.

Röddenau - Am Sonntag, 30. Juni 2019, versuchten gegen 2.40 Uhr bislang unbekannte Täter einen Geldautomaten in Röddenau aufzusprengen, berichtet die Polizei.

Die Täter öffneten zunächst gewaltsam die Eingangstür der Servicestelle zweier Banken in der Frankenberger Straße in Röddenau. Im Gebäude besprühten sie eine Kamera mit schwarzer Farbe. Eine Gasflasche schlossen sie mit einem Schlauch an den Geldausgabeautomaten an und bereiteten so offensichtlich eine Sprengung vor.

Da die Täter von ihrem weiteren Vorhaben abließen, geht die Polizei davon aus, dass sie gestört wurden. Die Polizeistation Frankenberg nahm noch in der Nacht die Ermittlungen am Tatort auf, bei der Spurensicherung unterstützte sie der Erkennungsdienst des Polizeipräsidiums Nordhessen in Kassel.

Die Feuerwehren aus Röddenau und Frankenberg waren ebenfalls im Einsatz: Bei Messungen im Gebäude der Banken stellten sie fest, dass kein Gas ausgetreten war. Die am Tatort zurück gelassene Gasflasche wurde durch die Feuerwehr abtransportiert.

Bereits in der Nacht vom 6. Juni auf den 7. Juni kam es zu einem Einbruchsversuch in die Servicestelle der beiden Frankenberger Banken (mehr dazu lesen Sie hier...).

Die mit den weiteren Ermittlungen betraute Kriminalpolizei Korbach bittet um Hinweise aus der Bevölkerung: Wer hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag, insbesondere in der Zeit ab ca. 2.00 Uhr, oder auch in den Tagen davor verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Frankenberger Straße in Röddenau gesehen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Korbach, Tel. 05631-971-0, oder jede andere Polizeidienststelle.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wie man sich wirksamer vor Betrügern und Einbrechern schützt erklärt die Polizei in Bad Wildungen

Die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen und die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg laden am kommenden Mittwoch, 8. Juli, in der Zeit …
Wie man sich wirksamer vor Betrügern und Einbrechern schützt erklärt die Polizei in Bad Wildungen

Ein Zirkus gestrandet in der Krise: Das Lebensmodell der Freiheitsliebenden kämpft mit den Auswirkungen der Pandemie

Der 1703 gegründete Zirkus musste schon viele Schicksalsschläge wegstecken, doch die Corona-Krise könnte der letzte Kampf für das Traditionsunternehmen Barelli werden.
Ein Zirkus gestrandet in der Krise: Das Lebensmodell der Freiheitsliebenden kämpft mit den Auswirkungen der Pandemie

Dank Zugbegleiter sitzt nun nein Betrüger aus Volkmarsen hinter Gittern

Eine Fahrkartenkontrolle wurde einem Betrüger zum Verhängnis, den die Kasseler Staatsanwaltschaft mit insgesamt drei Haftbefehlen sucht.
Dank Zugbegleiter sitzt nun nein Betrüger aus Volkmarsen hinter Gittern

Dieb zapft in der Nacht 350 Liter Diesel aus einem Lkw in Bad Arolsen ab

Wie die Polizei berichtet, entwendete ein bislang Unbekannter 350 Liter Diesel aus einem Lkw in Bad Arolsen-Mengeringhausen.
Dieb zapft in der Nacht 350 Liter Diesel aus einem Lkw in Bad Arolsen ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.