Gelungene Eröffnung beim Altstadt-Kulturfest in Korbach

Szene vom Eröffnungsabend beim Altstadt-Kulturfest in Korbach am 4. Juli 2019.
1 von 38
Szene vom Eröffnungsabend beim Altstadt-Kulturfest in Korbach am 4. Juli 2019.
Szene vom Eröffnungsabend beim Altstadt-Kulturfest in Korbach am 4. Juli 2019.
2 von 38
Szene vom Eröffnungsabend beim Altstadt-Kulturfest in Korbach am 4. Juli 2019.
Szene vom Eröffnungsabend beim Altstadt-Kulturfest in Korbach am 4. Juli 2019.
3 von 38
Szene vom Eröffnungsabend beim Altstadt-Kulturfest in Korbach am 4. Juli 2019.
Szene vom Eröffnungsabend beim Altstadt-Kulturfest in Korbach am 4. Juli 2019.
4 von 38
Szene vom Eröffnungsabend beim Altstadt-Kulturfest in Korbach am 4. Juli 2019.
Szene vom Eröffnungsabend beim Altstadt-Kulturfest in Korbach am 4. Juli 2019.
5 von 38
Szene vom Eröffnungsabend beim Altstadt-Kulturfest in Korbach am 4. Juli 2019.
Szene vom Eröffnungsabend beim Altstadt-Kulturfest in Korbach am 4. Juli 2019.
6 von 38
Szene vom Eröffnungsabend beim Altstadt-Kulturfest in Korbach am 4. Juli 2019.
Szene vom Eröffnungsabend beim Altstadt-Kulturfest in Korbach am 4. Juli 2019.
7 von 38
Szene vom Eröffnungsabend beim Altstadt-Kulturfest in Korbach am 4. Juli 2019.
Szene vom Eröffnungsabend beim Altstadt-Kulturfest in Korbach am 4. Juli 2019.
8 von 38
Szene vom Eröffnungsabend beim Altstadt-Kulturfest in Korbach am 4. Juli 2019.

Gestern wurde das Altstadt-Kulturfest feierlich eröffnet, an neuem Standort und mit neuer Goldmarie. Heute geht es weiter...

Korbach - Pünktlich um 18 Uhr eröffnete Bürgermeister Klaus Friedrich das Fest und stellte gleichzeitig die neue Goldmarie vor.

Friedrich bedankte sich bei Lisa-Marie Fritzsche, die in den vergangenen drei Jahren als Goldmarie unterwegs war. Die neue heißt Tabea Adam, ist 23 Jahre alt und wohnt in Korbach. Sie studiert Lehramt in Marburg mit den Fächern Deutsch und Ethik.

Anschließend nahm der Festbetrieb Fahrt auf, und auf der Festmeile war schnell viel los. Die Tränkestraße wirkte mit wenigen Ständen zunächst etwas verwaist, füllte sich aber zügig.

Im Künstlerdorf am Marktplatz nahmen die Gestalter ihre Arbeit auf, und auf der „Klosterbühne“ zeigte die Twirlingsport Abteilung des TSV Korbach sehenswerte Aktionen. Danach ließen es „ 5 kleine Jägermeister“, Tote Hosen Coverband, richtig krachen. Auf der Bühne am Skaterpark spielten die „Monotypes“ Rock’n Roll der 1950er und 60er Jahre.

Die Akustik der beiden Bühnen, „Klosterbühne“ und „Bühne am Skaterpark“, überlagert sich etwas, denn sie liegen relativ dicht beieinander. Das war bereits im Vorfeld zu erwarten. Die Stadt Korbach versucht, da nachzuarbeiten. Alles in allem war es ein gelungener Auftakt in das nun folgende Festwochenende. (rff)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

NABU Hessen: Im Garten auf Laubsauger verzichten

Angesichts bunter Laubmassen scheint der Griff zum Laubsauger für viele Gartenbesitzer eine praktische Lösung zu sein, doch der NABU Hessen rät vom Einsatz der Geräte ab.
NABU Hessen: Im Garten auf Laubsauger verzichten

Werkzeugkoffer aus Boot am Edersee entwendet

Aus einem Kajütboot in der Waldecker Bucht wurde ein Werkzeugkoffer entwendet.
Werkzeugkoffer aus Boot am Edersee entwendet

Edersee: Ederwasser versickert ins Erdreich

Der Aquapark in Edertal-Edersee wird für diese Saison außer Betrieb genommen und winterfest gemacht. Der künstlich angelegte Bachlauf muss saniert werden.
Edersee: Ederwasser versickert ins Erdreich

Einbrecher landen im Abstellraum einer Schulkantine in Bad Wildungen

Einbrecher haben an einer Schule in der Stresemannstraße in Bad Wildungen eine Scheibe im Erdgeschoss zertrümmert, um in das Gebäude zu gelangen. Mit Hilfe einer …
Einbrecher landen im Abstellraum einer Schulkantine in Bad Wildungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.