„Geologie zum Anfassen“

Vöhl. Unter dem Motto "Geologie zum Anfassen" starten die Jugendburg Hessenstein und der Geopark Grenzwelten eine neue Bildungskooperation,

Vöhl. Unter dem Motto "Geologie zum Anfassen" starten die Jugendburg Hessenstein und der Geopark Grenzwelten eine neue Bildungskooperation, bei der Schulklassen, Gruppen und Familien die Geologie rund um die Jugendburg Hessenstein kennen lernen können. "Wir freuen uns, mit dem Geopark Grenzwelten einen wichtigen regionalen Akteur als Kooperationspartner des Hessensteins gewonnen zu haben", erklärte Berthold Langenhorst, Geschäftsführer der Bildungsstätte der Jugendburg.

Im Mittelpunkt des Projektes stehen zwei Geologie-Werkkoffer, mit denen Gäste der Jugendburg Hessenstein auf Entdeckungstour gehen können. Der "Gesteinskoffer" zeigt alle wichtigen geologischen Formationen des Geoparks und erklärt ihre Entstehungsgeschichte. Die Palette reicht von Tonschiefer und Grauwacke über Zechstein und Buntsandstein bis zu Muschelkalk und Diabas. Der "Fossilienkoffer" enthält Geologenhämmer und Literatur zu Fossilien, die im Gestein rund um die Jugendburg zu finden sind.Für Schulklassen der Region hält der Geopark Grenzwelten zwei weitere "Gesteinskoffer" in der Geschäftsstelle in Korbach bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Bei zwei Zimmerbränden in der Asylunterkunft, Korbacher Straße, wurden keine Personen verletzt. Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler der Korbacher Kripo von einer …
Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Nachdem es in einer Flüchtlingsunterkunft zu einem Brand kam, hat die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Vier Verletzte und 30.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Donnerstagabend auf der B253 zwischen Mandern und Wega.
Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Karin und Helmut Wiest haben den Hauptpreis des siebten Frankenberger Adventskalenders des Lions Clubs gewonnen.
Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.