Gestohlener Bücherschatz auf bis zu 24.000 Schriften angewachsen

+
Foto: Polizei

Bad Arolsen/Darmstadt. Nach der Festnahme in Bad Arolsen verdoppelt sich die Beute bei dem außergewöhnlichen Bücherdiebstahl. Bei den heutigen Sic

Bad Arolsen/Darmstadt. Nach der Festnahme in Bad Arolsen verdoppelt sich die Beute bei dem außergewöhnlichen Bücherdiebstahl. Bei den heutigen Sicherstellungsarbeiten im Haus des raffgierigen Beamten  in Darmstadt haben elf Beamte und Mitarbeiter, darunter auch Unterstützungskräfte der Hessischen Bereitschaftspolizei, im Laufe des Tages weitere 10.000 Bücher in Kisten verpackt und abtransportiert.

Dadurch erhöht sich die Zahl der sichergestellten Bücher auf  bis zu  24.000 Stück. Dabei dürfte es sich auch um die endgültige Gesamtzahl handeln. Weiterhin melden sich Hochschulen, Universitäten und Sammlungen aus dem gesamten Bundesgebiet, die ihrerseits Verluste ihrer Bibliotheken und Sammlungen feststellen mussten und nun Hoffnung tragen, wieder in den Besitz ihrer Schätze zu kommen. Die nächsten Tage, wenn nicht Wochen, wird ein Ermittlungsteam mit der Bestandsaufnahme beschäftigt sein. Es wird nachberichtet.

Mehr zu dem Fall:

Beamter räuberte auch im europäischen Ausland(24.02.2012)

Schadenssumme steigt immens: Polizei stellt 13.000 wertvolle Bücher sicher(23.02.2012 Folgemeldung)

Ministeriumsmitarbeiter stiehlt 5.000 Bücher aus Bibliotheken(23.02.2012)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Baumfällung in der Bahnhofstraße in Bad Wildungen

In den nächsten Tagen erfolgen Baumfällungen und die Beseitigung von Sträuchern nördlich des Bad Wildunger Baumarkts an der „Bahnhofstraße“.
Baumfällung in der Bahnhofstraße in Bad Wildungen

#LichterGegenDunkelheit: Arolsen Archives beteiligen sich am Licht-Flashmob

Am 27. Januar projizieren die Arolsen Archives im Rahmen der Aktion #LichterGegenDunkelheit Portraits von Überlebenden aus dem Konzentrationslager Dachau an das …
#LichterGegenDunkelheit: Arolsen Archives beteiligen sich am Licht-Flashmob

Nach tödlichem Raser-Drama in Südtirol holt Bad Wildunger Chefarzt zwei schwer verletzte Jugendliche in die Heimat

Ein betrunkener Südtiroler war Anfang Januar in Luttach in eine 17-köpfige Studentengruppe aus Deutschland gerast. Sieben Menschen starben, zehn wurden zum Teil schwer …
Nach tödlichem Raser-Drama in Südtirol holt Bad Wildunger Chefarzt zwei schwer verletzte Jugendliche in die Heimat

Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im Visier: Zwangsversteigerung droht

Die Kasseler Staatsanwaltschaft hat laut Hessischem Rundfunk ihre Ermittlungen im Fall Wilke ausgeweitet. Demnach sind neben dem Geschäftsführer auch die …
Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im Visier: Zwangsversteigerung droht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.