Gewerbepark Steinmühle bald mit Autohof

+

Diemelstadt. Der Zentralausschuss der Regionalversammlung Nordhessen hat heute über den "Gewerbepark Steinmühle" entschieden. In Diemelsta

Diemelstadt. Der Zentralausschuss der Regionalversammlung Nordhessen hat heute über den "Gewerbepark Steinmühle" entschieden. In Diemelstadt soll im Rahmen der Entwicklung des Logistikstandortes "Nordwaldeck" nördlich der Autobahn BAB A 44 und des Stadtteils Rhoden ein Gewerbepark geschaffen werden. Auf etwa 10 Hektar will Diemelstadt die neuen Flächen vermarkten. Die neue Gewerbefläche ist für die Nutzungen Tank- und Rasthof, Produktions-, Logistik- und Großhandelsbetriebe gedacht. Dorthin soll der derzeit südlich der BAB A 44 gelegene Autohof verlagert werden. Der Magistrat der Stadt Diemelstadt hatte im November 2012 die Zulassung einer Abweichung beantragt. Die geplante Standortentwicklung wurde in der Interkommunalen Zusammenarbeit "Nord-Waldeck" mit den zugehörigen Kommunen Bad Arolsen, Diemelstadt, Twistetal und Volkmarsen abgestimmt. Im Gegenzug werden 10 Hektar des Vorranggebietes Industrie und Gewerbe-Planung westlich der L 3081 gestrichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Adventskonzert des Posaunenchores in Nieder-Ense

Das Adventskonzert des Posaunenchores Nieder-Ense / Immighausen findet am Sonntag, 15. Dezember 2019, um 19 Uhr in der Kirche in Nieder-Ense statt.
Adventskonzert des Posaunenchores in Nieder-Ense

Alle Dienststellen des Landkreises sind am 10. Dezember nachmittags geschlossen

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg führt am Nachmittag des 10. Dezember 2019 eine Personalversammlung durch.
Alle Dienststellen des Landkreises sind am 10. Dezember nachmittags geschlossen

Integrierte Gesamtschule leidet unter baulichen Mängeln, veralteter Heizung und fehlender Digitalisierung

Wie die FDP mittteilt, leidet die Schule an baulichen Mängel, einem völlig veralteten Heizungssystem und benötigt eine energetische Sanierung.
Integrierte Gesamtschule leidet unter baulichen Mängeln, veralteter Heizung und fehlender Digitalisierung

Landesstraße 3090 zwischen Holzhausen und Abzweig Eifa wird zeitweise gesperrt

Hessen Mobil und HessenForst führen in den kommenden Tagen an der L 3090 zwischen Holzhausen und dem Abzweig zur L 553 nach Eifa gemeinsam Baumfällarbeiten durch.
Landesstraße 3090 zwischen Holzhausen und Abzweig Eifa wird zeitweise gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.