Gewinnversprechen am Telefon mit immer neuen Maschen

+

Die Polizei in Waldeck-Frankenberg registrierte falsche Anrufe von "Euro-Lotto", welche Notarkosten in Höhe 650 Euro berechnen.

Waldeck-Frankenberg. Betrüger lassen sich am Telefon immer wieder neue Maschen einfallen, um an das Geld ihrer leichtgläubigen Opfer zu gelangen. Bei der Polizei in Waldeck-Frankenberg wurden in der vergangenen Woche Anrufe von "Euro-Lotto" bekannt, bei denen den vermeintlichen Gewinnern zu hohen Gewinnen in Höhe von 50.000 Euro gratuliert wurde. Vor Auszahlung seien allerdings Notarkosten in Höhe 650 Euro fällig.

Leider fallen immer wieder leichtgläubige Opfer in der Erwartung eines hohen Gewinnes auf diese Masche herein. Die Polizei rät deshalb:

    Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie an keiner Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch nicht gewinnen.Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern.Zahlen Sie keine Gebühren oder ähnliches.Geben Sie am Telefon keine persönlichen Informationen wie z.B.: Kontodaten preis.Sollten Sie auf solch eine Masche hereingefallen sein, erstatten Sie umgehend Strafanzeige.

Weitere Tipps erhalten Sie unter: www.Polizei-Beratung.de im Infoblatt "Abzocke durch falsche Gewinnversprechen".

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Bei zwei Zimmerbränden in der Asylunterkunft, Korbacher Straße, wurden keine Personen verletzt. Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler der Korbacher Kripo von einer …
Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Nachdem es in einer Flüchtlingsunterkunft zu einem Brand kam, hat die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Vier Verletzte und 30.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Donnerstagabend auf der B253 zwischen Mandern und Wega.
Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Karin und Helmut Wiest haben den Hauptpreis des siebten Frankenberger Adventskalenders des Lions Clubs gewonnen.
Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.