Das Gold entdecken

+
Besucher im Stollen des Besucherbergwerkes im Eisenberg in Korbach-Goldhausen.

Die größte historische Goldlagerstätte Deutschlands öffnet wieder ihre Pforten. Ab 19. April kann das Innere des Eisenbergs wieder erkundet werden.

Goldhausen. Die größte historische Goldlagerstätte Deutschlands öffnet am Sonntag, 19. April, wieder ihre Pforten für Besucher. Um 10.30 und 14.30 bietet der Verein Historischer Goldbergbau Eisenberg e.V. Führungen im Besucherbergwerk in Korbach-Goldhausen an.

Beginn der Führungen ist am Zechenhaus neben dem Dorfgemein-schaftshaus. Ausgestattet mit Schutzhelm, Schutzjacke, Gummistiefeln und Grubenleuchte erleben die Besucher die Welt im Inneren des Eisenbergs. Die Führungen kosten 7 Euro für Erwachsene und 3,50 Euro für Kinder.

Weitere Informationen zu Gold und Bergbaugeschichte gibt es im ebenfalls geöffneten Zechenhaus. Bergbau-Exponate und eine umfangreiche Mineralienausstellung warten auf die Besucher. Außerdem laden der Georg-Viktor-Aussichtsturm, die Ruine des Waldecker Grafenschlosses und der Goldlehrpfad "Goldspur" auf dem Eisenberg zu weiteren Entdeckungen ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Polizei in Bad Wildungen sucht nach diesem rabiaten Ladendieb

Laut Polizeibericht hat am Dienstag, 3. Dezember 2019, Ladendieb eine Parfumflasche aus eine Drogerie in Bad Wildungen gestohlen. Nachdem er von Angestellten beim …
Die Polizei in Bad Wildungen sucht nach diesem rabiaten Ladendieb

Ein Geschäft für Haushaltswaren in Frankenberg war Ziel von Einbrechern

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch scheiterten unbekannte Täter bei dem Versuch, in ein Geschäft für Haushaltswaren in der Auestraße in Frankenberg einzubrechen. Die …
Ein Geschäft für Haushaltswaren in Frankenberg war Ziel von Einbrechern

Polizei sucht Dieb: Auffällige Handytasche mit wertvollem Inhalt gestohlen

Eine 60-jährige Frau ist gestern in einem Supermarkt in Bad Arolsen bestohlen worden. Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich um eine auffällig bunte Handytasche mit …
Polizei sucht Dieb: Auffällige Handytasche mit wertvollem Inhalt gestohlen

Szenen nach dem tödlichen Unfall bei Bromskirchen

Heute (2. Dezember 2019) gegen 14 Uhr ereignete sich ein tödlicher Verkehrsunfall zwischen Frankenberg und Bromskirchen-Somplar.
Szenen nach dem tödlichen Unfall bei Bromskirchen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.