Gondeln zum Glück: Neue Seilbahn soll Waldeck attraktiver machen

Gondel Seilbahn Edersee
+
Die niedliche Seilbahn bei Waldeck gibt es seit rund sechs Jahrzehnten. Für die Investoren sei deren Modernisierung keine wirtschaftliche Alternative.

Eine Handvoll Investoren um Karl-Harald Hesselbein aus Nieder-Werbe träumt davon, in Waldeck eine touristische Attraktion und zugleich zukunftsweisende Verkehrsanbindung zu schaffen. Eine neue Seilbahn soll dort dafür sorgen, dass gewünschte 200.000 zahlende Gäste in der Saison zwischen Edersee und Altstadt hin und her gondeln.

Waldeck. Etwa 15 Millionen Euro sind für den Bau der Strecke vom Strandbad am Edersee mit Zwischenstation am Schloss und weiter zum Bürgerhaus angedacht. Die Investoren haben bislang 3 Millionen Euro zusammengetragen und suchen noch weitere Gesellschafter, die mit einsteigen.

Auch muss der Naturschutz mitspielen, damit die Streckenführung durchs Schutzgebiet realisiert werden kann. Dafür werden Gutachten auf den Weg gebracht, die im kommenden Jahr den Weg weiter ebnen sollen. Die Stadt Waldeck unterstützt den Plan nach Kräften. Sie will möglichst den Fahrzeugverkehr im Ort auf das Nötigste beschränken und gleichzeitig möglichst viele Ederseetouristen anlocken.

Sollte alles nach Plan laufen, die Genehmigungen erteilt und genügend Geld eingesammelt werden, steigen moderne Gondeln mit Platz für Fahrräder oder Kinderwagen in ein paar Jahren von der Waldecker Bucht hinauf in den Ort. Sie sollen in dutzenden Metern Höhe emporsteigen, um Panoramablicke über den Edersee zu ermöglichen.

Aktuell wird von einem Fahrpreis von 10 Euro ausgegangen, um möglichst 2 Millionen Euro pro Saison einzunehmen, so der Plan.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die aktuellen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten ist in Hessen seit des Ausbruchs der Pandemie hierzulande auf 11.062 angestiegen. Es sind bisher 514 Menschen …
Die aktuellen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Eine neue Kläranlage für Asel muss her - sonst droht der Entzug der Erlaubnis

Die Kläranlage in Asel muss dringend saniert werden, sonst droht der Entzug der Einleitungserlaubnis in den Edersee. Die Anlage wurde 1981 gebaut und erfüllt längst …
Eine neue Kläranlage für Asel muss her - sonst droht der Entzug der Erlaubnis

Ein Millionenschaden: Szenen nach dem Großbrand in Allendorf

Am vergangenen Dienstag kam es zu einem Großbrand in einer Fertigungshalle einer Haustechnik- und Maschinenbaufirma in Allendorf-Battenfeld.
Ein Millionenschaden: Szenen nach dem Großbrand in Allendorf

Wasserkraftwerk soll bei Frankenberg bald eine Million Kilowattstunden Strom aus der Eder holen

Strom aus der Eder: Im Frankenberger Stadtteil Viermünd entsteht ab August ein Wasserkraftwerk, das demnächst eine Million Kilowattstunden Strom im Jahr erzeugen soll. 
Wasserkraftwerk soll bei Frankenberg bald eine Million Kilowattstunden Strom aus der Eder holen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.