29 gravierende Mängel

Durchrosteter Boden im Laderaum. Foto: Polizei
+
Durchrosteter Boden im Laderaum. Foto: Polizei

Korbach. Polizei zieht „Schrott“-LKW aus dem Verkehr.

Korbach. Der Regionale Verkehrsdienst der Polizei in Korbach nahm im Laufe der Woche den gewerblichen Güterverkehr im gesamten Kreisgebiet unter die Lupe und kontrollierte etwa 50 Lkw besonders intensiv. Erfreulich war, dass die kontrollierten Gefahrgut-Lkw bis auf kleinere Mängel nicht zu beanstanden waren. Ansonsten sahen sich die Beamten aber mit der gesamten Bandbreite an möglichen Verstößen konfrontiert.

Überladungen, zu hohe LKW, Verstöße gegen die Ladungssicherung und Verstöße gegen die Sozialvorschriften waren häufig zu bemängeln.

Besonderes "Highlight" war ein mit 11 Tonnen Mehl beladener Sattelzug aus Heilbronn, der den Beamten wegen seines schlechten Allgemeinzustandes auffiel. Bei der Kontrolle stellten sie bereits einige gravierende Mängel fest, so dass der Zug beim TÜV Korbach zur Begutachtung vorgestellt wurde. Erst jetzt wurde das ganze Ausmaß der Beanstandungen deutlich. Die Gutachter des TÜV stellten insgesamt 29 gravierende Mängel fest, wobei bei den meisten Mängeln bereits einer gereicht hätte, um das Gespann stillzulegen. Die gesamte Bremsanlage des Aufliegers war undicht und ungleichmäßig, defekte Bremsscheiben, beschädigte Achsen, verzogener Rahmen, mangelhafte Bereifung, beschädigte Ladewände und Unterfahrschutz sowie beschädigte Beleuchtungseinrichtungen. Der Boden des Aufliegers ist großflächig durchrostet.

Die Beamten stellten das Gespann sicher. Der Unternehmer musste einen zweiten LKW schicken, um das Mehl umzuladen. Außerdem erwartet ihn eine ganze Reihe von Anzeigen. Ottmar Müller, Leiter des Regionalen Verkehrsdienstes: "Solch eine tickende Zeitbombe auf unseren Straßen habe ich lange nicht mehr gesehen. Das ist ein absolutes Schrottfahrzeug."

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Holzfachschule Bad Wildungen bietet Coronavirus-Antigen-Schnelltests

Die Holzfachschule Bad Wildungen hat am 1. April auf ihrem Campusgelände ein Corona-Testzentrum in Betrieb genommen.
Holzfachschule Bad Wildungen bietet Coronavirus-Antigen-Schnelltests

Gute Chancen für Gesundheits- und Krankenpfleger

Nach der Ausbildung in Frankenberg geht es für diese Schüler an einem neuen Arbeitsplatz, mit Fachabitur oder einem Studium weiter.
Gute Chancen für Gesundheits- und Krankenpfleger

Wenn Kinder mit Zunge küssen

Frankenberg. Die Projektwoche Kinder durch Bewegung strken und vor Missbrauch schtzen hat im Rahmen des Modellprojekt
Wenn Kinder mit Zunge küssen

Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton

Ausgedient hat dieses ehemalige Schwergewicht im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Beweglich ist er heute nicht mehr. Dabei brachte es das Stahlungetüm mit seinen 46 Tonnen …
Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.