SPD zum Grenztrail Waldeck-Frankenberg: Wir schaffen eine europaweit einmalige Attraktion

+
Von links stehend: Harald Plünnecke, Erhard Wagner, Günter Schmitt, Heidemarie Schmirler, Dr. Reinhard Kubat, Hannelore Eckhardt, Christel Keim, Sina Best, Dieter Schaake, Dr. Daniela Sommer, Dr. Hendrik Sommer, Hannelore Behle, Karl-Heinz Kalhöfer-Köchling, Andreas Schaake, Rainer Paulus, Thomas Trachte, Uwe Ermisch; v.l. sitzend: Sigrid Engelhard, Iris Ruhwedel, Dr. Harald Schaaf, Ruth Piro-Klein, Petra Staude-Hansmann, Monika Svoboda, Adam Daume, Björn Brede.

Die SPD-Kreistagsfraktion traf sich zur Tagung zum Kreishaushalt 2019 in Willingen. Dabei besprachen die Kreistagsabgeordneten neben den finanzpolitischen Themen auch weitere wichtige Fragen.

Willingen - Die Klausur stand unter dem Motto „Zukunftsperspektiven für den Landkreis“. Neben dem Breitbandausbau, dem ÖPNV, der Kinderbetreuung und der Wirtschaftsförderung hatten die Genossen in Willingen natürlich auch den Tourismus auf der Tagesordnung.

Harald Plünnecke, dem Vorsitzenden des Finanzausschusses im Kreistag, gelang es, den Willinger Bürgermeister Thomas Trachte spontan zu einem Vortrag über das Projekt „Grenztrail Waldeck-Frankenberg“ zu gewinnen. An diesem Großprojekt sollen sich möglichst alle Städte und Gemeinden des Landkreises beteiligen und davon sollen der Tourismus und die Wirtschaft des gesamten Landkreises profitieren. „Wir sind die Tourismusregion Nr. 1 in Hessen“, sagte Björn Brede, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion und Bürgermeister von Frankenau, „deshalb muss auch der Kreis hier immer unterstützend mitwirken. Mit dem Grenztrail schaffen wir eine europaweit einmalige Attraktion, die nicht nur bei Mountainbikebegeisterten für Aufsehen sorgen wird“. Dieses Projekt kann viele Synergieeffekte hervorrufen, die sich nicht nur positiv auf den Tourismus des Landkreises auswirken, sondern auch auf die anderen Wirtschaftsbereiche.

Bei der Diskussion über den Antrag der Grünen in der letzten Kreistagssitzung zur damals noch geplanten Geflügelmastanlage in Waldeck erklärte der Fraktionsvorsitzende Karl-Heinz Kalhöfer-Köchling...

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch bei Hessen-Mobil in Bad Arolsen

Der oder die Einbrecher gelangten gewaltsam durch ein Fenster in das Gebäude von Hessen-Mobil in Bad Arolsen und hebelten einen Tresor von der Wand.
Einbruch bei Hessen-Mobil in Bad Arolsen

Einbrecher beschädigen Juweliergeschäft in Bad Arolsen

Der Einbrecher schlug mehrfach mir einem Gegenstand gegen die Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäftes in Bad Arolsen.
Einbrecher beschädigen Juweliergeschäft in Bad Arolsen

Einbrecher holen sich Tresor und Amtssiegel aus der Burgwaldschule in Frankenberg

Ein Fenster zum Sekretariat der Burgwaldschule in Frankenberg nutzten Einbrecher, um Wertvolles zu erbeuten.
Einbrecher holen sich Tresor und Amtssiegel aus der Burgwaldschule in Frankenberg

Einbruch am Sonntagmorgen in Bad Wildungen

Am Sonntagmorgen, 9. Dezember 2018, versuchte ein Dieb in ein Haus in Bad Wildungen einzubrechen.
Einbruch am Sonntagmorgen in Bad Wildungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.