Fotostrecke: Größtes Volksfest Nordhessens mit Festzug eröffnet

"Das" 286. Bad Arolser Kram- und Viehmarkt wurde mit dem großen Festzug eröffnet.
1 von 32
"Das" 286. Bad Arolser Kram- und Viehmarkt wurde mit dem großen Festzug eröffnet.
"Das" 286. Bad Arolser Kram- und Viehmarkt wurde mit dem großen Festzug eröffnet.
2 von 32
"Das" 286. Bad Arolser Kram- und Viehmarkt wurde mit dem großen Festzug eröffnet.
"Das" 286. Bad Arolser Kram- und Viehmarkt wurde mit dem großen Festzug eröffnet.
3 von 32
"Das" 286. Bad Arolser Kram- und Viehmarkt wurde mit dem großen Festzug eröffnet.
"Das" 286. Bad Arolser Kram- und Viehmarkt wurde mit dem großen Festzug eröffnet.
4 von 32
"Das" 286. Bad Arolser Kram- und Viehmarkt wurde mit dem großen Festzug eröffnet.
"Das" 286. Bad Arolser Kram- und Viehmarkt wurde mit dem großen Festzug eröffnet.
5 von 32
"Das" 286. Bad Arolser Kram- und Viehmarkt wurde mit dem großen Festzug eröffnet.
"Das" 286. Bad Arolser Kram- und Viehmarkt wurde mit dem großen Festzug eröffnet.
6 von 32
"Das" 286. Bad Arolser Kram- und Viehmarkt wurde mit dem großen Festzug eröffnet.
"Das" 286. Bad Arolser Kram- und Viehmarkt wurde mit dem großen Festzug eröffnet.
7 von 32
"Das" 286. Bad Arolser Kram- und Viehmarkt wurde mit dem großen Festzug eröffnet.
"Das" 286. Bad Arolser Kram- und Viehmarkt wurde mit dem großen Festzug eröffnet.
8 von 32
"Das" 286. Bad Arolser Kram- und Viehmarkt wurde mit dem großen Festzug eröffnet.

„Das“ traditionelle Arolser Kram- und Viehmarkt wurde mit dem großen Festzug eröffnet. Noch bis Sonntag, 6. August, sind die Vergnügungs-, Gastronomie- und Gewerbeschaubetriebe sowie Krammarktgeschäfte auf dem Königsberg.

Bad Arolsen. Gestern Nachmittag wurde „das“ traditionelle Arolser Kram- und Viehmarkt mit dem großen Festzug eröffnet. Noch bis Sonntag, 6. August, findet es auf dem Königsberg in Bad Arolsen statt.

„Das“ Arolser Kram- und Viehmarkt ist das größte Volksfest Nordhessens und lockt jährlich mehrere hunderttausend Besucher an. Auf 10 Hektar Grünfläche und Straßen versammeln sich jedes Jahr Anfang August rund 60 Vergnügungs-, 50 Gastronomie- und 120 Gewerbeschaubetriebe sowie 200 Krammarktgeschäfte. Sie bieten den Besuchern mit attraktivsten Fahrgeschäften („Propeller – No Limit“, „Avenger Royal“, „Ghost-Rider“, Familienachterbahn „Feuer + Eis“, Funpark „Wild-Kids“, Funhouse „Crazy Island“, „Die Geistervilla“, Riesenrad „Europa-Rad“, Spielhalle „Fun City“, „Break Dancer“, „Musik-Express“, zwei Autoskooter uvm.) alles was das Herz begehrt.

Das Warenangebot der Krammarktgeschäfte reicht von traditionellen Wachstischdecken bis hin zu aktuellen Ausstellungsgegenständen und Dekorationsartikeln im modernsten Design. Weiterhin wird eine Gewerbeschau auf über 2.000 Quadratmetern Zeltfläche angeboten. Hier können Messeneuheiten und andere aktuelle Verkaufsartikel auch zu Messepreisen erworben werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Korbacher radelt von Hansestadt zu Hansestadt: 2.500 Kilometer in 10 Tagen

Rund 2.500 Kilometer legt dieser Korbacher in zehn Tagen mit dem Rad zurück.
Korbacher radelt von Hansestadt zu Hansestadt: 2.500 Kilometer in 10 Tagen

Sommerwettkämpfe mit der Deutschen Nationalmannschaft im Skilanglauf

Alle, die sich bei heißen Sommertemperaturen nach dem Winter sehnen, bekommen einen Vorgeschmack beim Deutschlandpokal.
Sommerwettkämpfe mit der Deutschen Nationalmannschaft im Skilanglauf

Fledermauserlebnisabend: Diashow im NationalparkZentrum Kellerwald und Exkursion in die Jagdreviere

Fledermausfans aufgepasst! Am Mittwoch veranstalten das Team des NationalparkZentrums und die Naturschutzjugend einen Fledermauserlebnisabend. An eine Diashow schließen …
Fledermauserlebnisabend: Diashow im NationalparkZentrum Kellerwald und Exkursion in die Jagdreviere

Schwerer Verkehrsunfall: 61-jähriger Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Am heutigen Samstagmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall in Bad Wildungen bei dem ein Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt wurde.
Schwerer Verkehrsunfall: 61-jähriger Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.