Großbrand in Vöhl: Rund 180 Strohballen in Flammen

+

Heute Morgen brannten rund 180 Strohballen in Vöhl. Sofort waren alle Feuerwehren der Gemeinde vor Ort.

Vöhl. In der Feldgemarkung zwischen den Ortsteilen Vöhl-Marienhagen und Vöhl-Obernburg brannten heute Morgen rund 180 Strohballen. Die freiwilligen Feuerwehren aller Ortsteile Vöhls waren im Einsatz. Menschen oder Gebäude sind nicht betroffen.

Der Brandort liegt in der Feldgemarkung etwa 200 Meter nördlich des Ortsteiles Vöhl-Marienhagen. Ein Zeitungsauslieferer meldete das Feuer um 2.35 Uhr der Leitstelle Waldeck-Frankenberg.

Eine Stromleitung, welche in unmittelbarer Nähe verläuft, wurde durch die Energieversorgung Waldeck-Frankenberg vorsichtshalber abgeschaltet. Das davon betroffene Hofgut Lauterbach wurde mit bereitgestellten Notstromaggregaten versorgt. Es waren ca. 80 Feuerwehrleute aus Korbach, Waldeck-Sachsenhausen sowie allen Ortsteilen der Gemeinde Vöhl im Einsatz. Das Technische Hilfswerk Korbach unterstützte die Löscharbeiten. Diese gestalteten sich aufwendig, da das Wasser mit Tankfahrzeugen herangeschafft werden muss.

Die Einsatzmaßnahmen werden nach Angaben der Feuerwehr voraussichtlich noch bis 9 Uhr andauern. Dem betroffenen Landwirt ist durch den Verlust der Strohballen ein Schaden von geschätzten 3.000 Euro entstanden.

FOLGEMELDUNG vom 31. August 2016, 13.18 Uhr: Brand ist verheerender, als angenommen und könnte absichtlich gelegt worden sein...

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.