Große Banner am Ederufer: Stadt präsentiert das Tracht-Werk-Projekt

Zahlreiche Tracht-Werk Kreationen wurden 2019 im Rahmen der großen Modenschau gezeigt. Nun sind einige Entwürfe als Fotoausstellung im Freien zu sehen.
+
Zahlreiche Tracht-Werk Kreationen wurden 2019 im Rahmen der großen Modenschau gezeigt. Nun sind einige Entwürfe als Fotoausstellung im Freien zu sehen.

Die Stadt Frankenberg lässt noch einmal das Tracht-Werk-Projekt, welches 2019 mit der Hochschule Hannover zu einer Ausstellung zusammengestellt worden war, aufleben.

Frankenberg. Große Banner mit Fotomotiven präsentiert die Stadt Frankenberg derzeit im Ederuferpark. Sie lässt damit noch einmal das Tracht-Werk-Projekt, welches 2019 mit der Hochschule Hannover zu einer Ausstellung zusammengestellt worden war, aufleben.

Im Rahmen des Landeswettbewerbs „Ab in die Mitte“, bei dem Frankenberg 2021 erneut zu den Landessiegern gehört, ist die Ausstellung jetzt zurück bei ihren Wurzeln in Frankenberg. Mithilfe der im Ederuferpark aufgestellten „Kultur-Cubes“ präsentiert sie Fotokunst öffentlich und im Corona-konformen Outdoor-Format.

Das von der Stadt initiierte und von der Hochschule Hannover durchgeführte Forschungsprojekt zu regionalen Trachten gipfelte 2019 im Historischen Rathaus in der großen Tracht-Werk Schau, einer professionellen Modenschau, bei der die besten Kreationen präsentiert worden waren. Rund 50 Models zeigten während der Modenschau knapp 100 zeitgenössische Tracht-Kreationen. Insbesondere Marburger, Schwälmer und Edertaler Trachten hatten den Studierenden dafür als Inspiration gedient. Durch Kooperationen mit lokalen Fertigungsbetrieben und Museen war das Projekt regional und nachhaltig verankert worden. Seitdem wird das Projekt mit verschiedenen Ansätzen weiter fortgeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Szenen vom Gesundheitstag bei Peikko in Waldeck
Waldeck-Frankenberg

Szenen vom Gesundheitstag bei Peikko in Waldeck

Gesundheit ist einer der wichtigsten Faktoren im Leben jedes Menschen. Darum fand bereits zum zweiten Mal der Gesundheitstag für die Mitarbeiter der Peikko Deutschland …
Szenen vom Gesundheitstag bei Peikko in Waldeck
Mit 30 Millionen Euro baut Werner Wicker die Intensivstation und den OP-Bereich seiner Klinik aus
Waldeck-Frankenberg

Mit 30 Millionen Euro baut Werner Wicker die Intensivstation und den OP-Bereich seiner Klinik aus

Das Richtfest für den für einen Erweiterungsbau in Reinhardshausen war ein großer Moment für die Werner Wicker Klinik. 30 Millionen Euro investiert der Klinikbetreiber …
Mit 30 Millionen Euro baut Werner Wicker die Intensivstation und den OP-Bereich seiner Klinik aus
Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton
Waldeck-Frankenberg

Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton

Ausgedient hat dieses ehemalige Schwergewicht im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Beweglich ist er heute nicht mehr. Dabei brachte es das Stahlungetüm mit seinen 46 Tonnen …
Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton
Fernmeldetruppe EloKaBtl 932 mit neuem Stv. Kommandeur
Waldeck-Frankenberg

Fernmeldetruppe EloKaBtl 932 mit neuem Stv. Kommandeur

Oberstleutnant Daniel Renkl löst Oberstleutnant Stefan Burkhard auf seinem Posten ab, nachdem dieser ins Kommando Strategische Aufklärung nach Grafschaft Bonn wechselt.
Fernmeldetruppe EloKaBtl 932 mit neuem Stv. Kommandeur

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.