Große Bürgerbefragung in Willingen und Diemelsee

Viktoria Biedermann und Ingrid Potthoff aus dem Gesundheitsnetzwerk PORT präsentieren den Fragebogen der Wohnraumbefragung.
+
Viktoria Biedermann und Ingrid Potthoff aus dem Gesundheitsnetzwerk PORT präsentieren den Fragebogen der Wohnraumbefragung.

In den Gemeinden Willingen und Diemelsee findet eine Befragung zum Thema „Barrierefreies Wohnen“ statt. Befragt werden alle Bürger ab dem 65. Lebensjahr.

Willingen / Diemelsee -In den Gemeinden Willingen und Diemelsee findet eine Befragung zum Thema „Barrierefreies Wohnen“ statt. Befragt werden alle Bürger ab dem 65. Lebensjahr.

„Wir wollen, dass sich die Menschen bei uns bis ins hohe Alter wohlfühlen”, begründet Bürgermeister Volker Becker die groß angelegte Befragung. Ziel sei es, einen Überblick über die Wünsche und Vorstellungen der Bürger zu bekommen und entsprechende Lösungen zu entwickeln. Ein ganz wichtiger Bereich ist dabei das barrierefreie Wohnen und die Lebensqualität in den beiden Gemeinden. „Von der Umfrage erhoffen wir uns, neue Impulse und Anregungen von den Bürgern zu bekommen - sowohl im Bereich Wohnen, als auch insgesamt zum Thema Lebensqualität”, erläutert Bürgermeister Trachte und hofft auf eine rege Beteiligung.

Die schriftliche Befragung wird von den Gemeinden Willingen und Diemelsee gemeinsam mit dem PORT-Gesundheitsnetzwerk Willingen-Diemelsee e.V. organisiert. Das Gesundheitsnetzwerk PORT verfolgt unter anderem das Ziel, die Menschen möglichst lange in ihrer selbstbestimmten Lebensführung bis ins hohe Alter zu unterstützen und hat aus diesem Grund die Befragung der Bürger angestoßen.

Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig und anonym. Die Verteilung der Fragebögen erfolgt durch die Ortsvorsteher. Die Teilnahme ist bis 30. November möglich. Dabei kann die Befragung in Papierform ausgefüllt und in den Rathäusern oder bei den Ortsvorstehern abgegeben werden. Auch eine Online-Teilnahme ist möglich, um die Fragen bequem von zuhause aus zu beantworten. Weitere Fragen beantwortet das PORT-Gesundheitsnetzwerk unter Tel. 0171/3395221 oder E-Mail v.biedermann@gesundheit-port.de.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Bilanz der nordhessischen Polizei zum Speedmarathon 2021: Viel Einsicht, nur wenige deutlich zu schnell

Ergebnis: 28.840 Fahrzeuge gemessen - 1.242 Verstöße, davon acht Fahrverbote.
Bilanz der nordhessischen Polizei zum Speedmarathon 2021: Viel Einsicht, nur wenige deutlich zu schnell

USA helfen bei Suche nach vermissten U-Boot vor Bali

Das Militär-U-Boot „KRI Nanggala“ mit 53 Seeleuten an Bord wird weiterhin fieberhaft gesucht. Nun helfen die Amerikaner das Meer vor Bali ab. Die Zeit drängt.
USA helfen bei Suche nach vermissten U-Boot vor Bali

Miese Masche: Trickbetrüger täuscht leeren Tank vor und erbeutet Bargeld

Unter dem Vorwand, dass ihm das Benzin ausgegangen sei und er nur ausländisches Geld dabeihabe, wechselte das Betrugsopfer einen wertlosen Schein und gab dem Unbekannten …
Miese Masche: Trickbetrüger täuscht leeren Tank vor und erbeutet Bargeld

"Es war skurril": Soko-Ermittler sagen im Prozess um den Mordfall Johanna Bohnacker aus

Die Aussagen von zwei führenden Ermittlern der „Sonderkommission (Soko) Johanna” sorgten im Saal 207 des Landgerichts Gießen am Dienstag für einige Klarheiten – brachten …
"Es war skurril": Soko-Ermittler sagen im Prozess um den Mordfall Johanna Bohnacker aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.