GRÜNE besichtigen Bauarbeiten an der ALS

+
Schulleiter OStD Robert Gassner, Jens Deutschendorf, Daniel May, Jürgen Frömmrich, Projektleiter Dirk Wilke (Eigenbetrieb Gebäudemanagement).Foto: privat

Insgesamt hat der Landkreis 16 Millionen Euro in den Standort Alte Landesschule investiert.

Korbach. Am vergangenen Freitag informierten sich Daniel May und Jürgen Frömmrich, Abgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen im hessischen Landtag, zusammen mit dem Ersten Kreisbeigeordneten Jens Deutschendorf vor Ort über den Fortschritt der Generalsanierung an der Alten Landesschule in Korbach. Schulleiter Robert Gassner und Projektleiter Dirk Wilke führten sie durch die Schule.

"Ich freue mich sehr über den Fortschritt der Generalsanierung an der Alten Landesschule. Sie ist für den Schulstandort Korbach von großer Wichtigkeit", erläutert Jens Deutschendorf. Nach langjährigen Bauarbeiten, werde die Sanierung in diesem Jahr abgeschlossen. Dann werden rund 13,5 Millionen Euro in diese Schule investiert worden sein. Hinzu kommen rund 2,5 Millionen Euro für die von der Alten Landesschule für den Schulsport genutzte Kreissporthalle. "Insgesamt hat der Kreis dann rund 16 Millionen Euro in den Standort Alte Landesschule eingesetzt. Durch die Sanierung konnten wir den Energieeinsatz um rund 30% pro Jahr reduzieren. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Es zeigt einmal mehr Investitionen in unsere Schulen sind auch aktiver Umweltschutz", erklärt Deutschendorf weiter.Jürgen Frömmrich, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Kreistag, betonte dass auch für die nächsten Jahre erhebliche Investitionen in den Schulstandort Korbach geplant seien. "Mit der Generalsanierung der Beruflichen Schulen am Standort Kasseler Straße steht das nächste sehr große Bauprojekt an. Auch hier werden rund 16 Millionen Euro verbaut werden müssen. Auch hier sage ich, das ist gut angelegtes Geld, denn es gibt keine wichtigeren Investitionen als die in die Bildung", so Frömmrich abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Friedlicher Verlauf und kaum Einsätze - Willinger Polizei zieht zum Abschluss des Weltcupspringens positives Fazit

Auch am 3. Tag des Weltcupspringens gab es für die Einsatzkräfte wenig zu tun.  Aus polizeilicher Sicht nahm die Veranstaltung einen erfreulich ruhigen Verlauf.
Friedlicher Verlauf und kaum Einsätze - Willinger Polizei zieht zum Abschluss des Weltcupspringens positives Fazit
Video

Riesenjubel in Willingen: Karl Geiger sorgt für Gänsehautmomente

„Mittlerweile habe ich wieder aufgehört zu zittern. Das sind schon Gänsehautmomente. Es war ein unglaublicher Wettkampf mit unglaublicher Stimmung, einfach …
Riesenjubel in Willingen: Karl Geiger sorgt für Gänsehautmomente

Die Fans waren beim Sieg von Karl Geiger in Willingen vollends aus dem Häuschen

Phenomenale Stimmung und ein Sieg des DSV-Springers Karl Geiger machten den zweiten Tag bei FIS Weltcup-Skispringen in Willingen perfekt.
Die Fans waren beim Sieg von Karl Geiger in Willingen vollends aus dem Häuschen

Adlersieg beim Weltcup in Willingen: Karl Geiger in Bestform

Karl Geiger schlug bei seinem Weltcup-Sieg der Skispringer in Willingen auch die Top-Athleten Kamil Stoch und Ryoyu Kobayashi.
Adlersieg beim Weltcup in Willingen: Karl Geiger in Bestform

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.