Grüne Jugend Hessen – „Wir freuen uns sehr auf das kommende Jahr“

Hessen. Am vergangenen Wochenende kamen auf der Landesmitgliederversammlung der Grünen Jugend Hessen (GJH) in Kassel viele junge, grüne und motivier

Hessen. Am vergangenen Wochenende kamen auf der Landesmitgliederversammlung der Grünen Jugend Hessen (GJH) in Kassel viele junge, grüne und motivierte Menschen für zwei Tage zusammen, um über den gemeinsamen Kurs des nächsten Jahres zu diskutieren.

Der Samstag war dabei von den Wahlen des neuen Landesvorstandes geprägt. Kaya Kinkel, die im letzten Jahr als Vorsitzende der Grünen Jugend Hessen aktiv war, konnte dieses Amt aus privaten Gründen nicht weiter ausführen und stellte sich deshalb nicht wieder zur Wahl. Ihren Platz nahm die 17jährige Lysanne Dobranz aus dem Kreis Limburg-Weilburg ein, die zuvor zwei Jahre als Frauenpolitische Sprecherin im Landesvorstand aktiv war. Benjamin Weiß, 27 und aus dem Kreis Groß-Gerau, konnte sich gegen einen Mitstreiter durchsetzen und wurde erneut in seinem Amt als Landesvorsitzender bestätigt. Als Schatzmeister wurde wieder der 26jährige Alexander Unrath aus Bad Homburg gewählt. Eva Reckhard und Katharina Decker schieden als Beisitzerinnen aus dem Landesvorstand aus. An ihre Stelle wurden Lisa Süß (23, Landkreis Offenbach), Esther Schwedler (17, Kreis Lahn-Dill) und Laura Burkart (22, Hochtaunuskreis) gewählt. Lisa Süß wurde dabei als Frauenpolitische Sprecherin für das kommende Jahr bestätigt. Ben Bussiek wurde erneut zum Beisitzer gewählt.

Am Sonntag stand schließlich die inhaltliche Debatte im Vordergrund. "Unsere Mitglieder haben in den verschiedenen Arbeitskreisen insgesamt 18 Anträge unterschiedlichster Inhalte ausgearbeitet. Das zeigt einmal mehr, wie engagiert sich unsere Mitglieder für eine zukunftsträchtige, grüne Politik einsetzen", so Lysanne Dobranz, Vorsitzende der Grünen Jugend Hessen. 11 der gestellten Anträge wurden von der Landesmitgliederversammlung beschlossen und sind nun auf der Homepage www.gjh.de abrufbar.

"Wir freuen uns sehr auf das kommende Jahr und die vielen Herausforderungen, die vor uns stehen. Auf Basis der inhaltlichen Diskussionen werden wir die Gestaltung unseres neuen Grundsatzprogramms bis zum Herbst zu Ende führen und uns anschließend in Kooperation mit den Kreisverbänden in die Planung der anstehenden Wahlkämpfe stürzen, um uns für einen grünen und zukunftsfähigen Wechsel einzusetzen", führt Benjamin Weiß, Vorsitzender der Grünen Jugend Hessen, aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Die Kult-Disko Las Wegas lässt es im 50sten Jahr nochmal krachen
Waldeck-Frankenberg

Die Kult-Disko Las Wegas lässt es im 50sten Jahr nochmal krachen

Disco in Deutschland: Vor 50 Jahren war das Las Wegas einer der angesagtesten Diskotheken in der Republik
Die Kult-Disko Las Wegas lässt es im 50sten Jahr nochmal krachen
18-Jähriger bei Messerstecherei schwer verletzt - Angreifer in Untersuchungshaft
Fulda

18-Jähriger bei Messerstecherei schwer verletzt - Angreifer in Untersuchungshaft

Zu einer Messerstecherei ist es am Montagabend auf der Fuldaer Pauluspromenade gekommen. Ein 18-Jähriger wurde schwer verletzt, der 19 Jahre alte mutmaßliche Täter …
18-Jähriger bei Messerstecherei schwer verletzt - Angreifer in Untersuchungshaft
Knallharter Lockdown für Ungeimpfte in Deutschland? Ein Land will es machen
Welt

Knallharter Lockdown für Ungeimpfte in Deutschland? Ein Land will es machen

Für Ungeimpfte gelten in Deutschland vielerorts bereits strenge Regeln. Könnten Ausgangsbeschränkungen ebenfalls dazu kommen?
Knallharter Lockdown für Ungeimpfte in Deutschland? Ein Land will es machen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.