Hotelkette plant den Bau einer Brauerei in Bad Arolsen

Ein Machbarkeitsstudie für eine neue Brauerei in Bad Arolsen ist im Werden. Läuft alles nach Wunsch wäre an Weihnachten 2020 Anstich und das rund 20 Millionen Euro Projekt realisiert
1 von 7
Wollen gemeinsam ein großes Projekt für Bad Arolsen und die Region realisieren: Bürgermeister Jürgen van der Horst und Alexander Fitz (Vorstand H-Hotels).
Ein Machbarkeitsstudie für eine neue Brauerei in Bad Arolsen ist im Werden. Läuft alles nach Wunsch wäre an Weihnachten 2020 Anstich und das rund 20 Millionen Euro Projekt realisiert
2 von 7
Links: Die neue Brauerei als Hallenkomplex und der Biergartenbereich samt Teich im Anschluss an das Haus in der Mannelstraße 19. Rechts die aktuellen Gebäude.
Ein Machbarkeitsstudie für eine neue Brauerei in Bad Arolsen ist im Werden. Läuft alles nach Wunsch wäre an Weihnachten 2020 Anstich und das rund 20 Millionen Euro Projekt realisiert
3 von 7
Heute, 29. Januar 2019, stellt Alexander Fitz das Konzept im Planungsausschuss vor. Der Ausschuss widerum soll am Abend ein beschleunigtes Verfahren für den aufzustellenden Bebauungsplan „Heliossteig – Teilbereich untere Kaulbachstraße“ in Gang bringen, damit wäre der erste Schritt getan.
Ein Machbarkeitsstudie für eine neue Brauerei in Bad Arolsen ist im Werden. Läuft alles nach Wunsch wäre an Weihnachten 2020 Anstich und das rund 20 Millionen Euro Projekt realisiert
4 von 7
Bei der Konzeptvorstellung erklärt Alexander Fitz (re./Vorstand H-Hotels), Bürgermeister Jürgen van der Horst am Modell die Pläne. Im Hintergrund Fachbereichsleiter Norbert Schmidt (Stadtentwicklung).
Ein Machbarkeitsstudie für eine neue Brauerei in Bad Arolsen ist im Werden. Läuft alles nach Wunsch wäre an Weihnachten 2020 Anstich und das rund 20 Millionen Euro Projekt realisiert
5 von 7
Die eigentliche Brauerei ist in einem 2.000 Quadratmeter großen Hallenkomplex vorgesehen, der auf der jetzigen Grünfläche zwischen Violinenstraße und Pyrmonter Straße entstehen könnte.
Ein Machbarkeitsstudie für eine neue Brauerei in Bad Arolsen ist im Werden. Läuft alles nach Wunsch wäre an Weihnachten 2020 Anstich und das rund 20 Millionen Euro Projekt realisiert
6 von 7
Der Neubau soll sich in seiner Architektur optisch an das historische Brauhaus anschmiegen und in das Stadtbild hineinpassen.
Ein Machbarkeitsstudie für eine neue Brauerei in Bad Arolsen ist im Werden. Läuft alles nach Wunsch wäre an Weihnachten 2020 Anstich und das rund 20 Millionen Euro Projekt realisiert
7 von 7
Ein Machbarkeitsstudie für eine neue Brauerei in Bad Arolsen ist im Werden. Läuft alles nach Wunsch wäre an Weihnachten 2020 Anstich und das rund 20 Millionen Euro Projekt realisiert.

Ein Machbarkeitsstudie für eine neue Brauerei in Bad Arolsen ist im Werden. Läuft alles nach Wunsch wäre an Weihnachten 2020 Anstich und das rund 20 Millionen Euro Projekt realisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der große Festmarkt zur 875 Jahrfeier in Vöhl am Edersee lädt ein

Zur 875 Jahrfeier bietet Vöhl am Edersee heute (25. Augaust 2019) ein buntes Markttreiben. Mehr als 60 Aussteller verteilen sich beim Schlosspark- und Straßenmarkt …
Der große Festmarkt zur 875 Jahrfeier in Vöhl am Edersee lädt ein

Spezialbier aus dem Edersee: Taucher suchen nach 666 Flaschen die vor zwei Monaten versenkt wurden

Ein außergewöhnliches Bockbier, das auf dem Grund des Edersees liegt und dort ausreift, sollte heute (23. August 2019) wieder gehoben werden. So hatte es Florian Rehbock …
Spezialbier aus dem Edersee: Taucher suchen nach 666 Flaschen die vor zwei Monaten versenkt wurden

Taucher holen Spezial-Bier aus dem Edersee

Ein außergewöhnliches Bockbier, das auf dem Grund des Edersees liegt und dort ausreift, sollte heute (23. August 2019) wieder gehoben werden. So hatte es Florian Rehbock …
Taucher holen Spezial-Bier aus dem Edersee

Kram- und Viehmarkt in Landau lädt auch zur Kirmes ein

Vom 23. bis 25. August 2019 wird in Landau der traditionelle Kram- und Viehmarkt gefeiert.
Kram- und Viehmarkt in Landau lädt auch zur Kirmes ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.