Hotelkette plant den Bau einer Brauerei in Bad Arolsen

Ein Machbarkeitsstudie für eine neue Brauerei in Bad Arolsen ist im Werden. Läuft alles nach Wunsch wäre an Weihnachten 2020 Anstich und das rund 20 Millionen Euro Projekt realisiert
1 von 7
Wollen gemeinsam ein großes Projekt für Bad Arolsen und die Region realisieren: Bürgermeister Jürgen van der Horst und Alexander Fitz (Vorstand H-Hotels).
Ein Machbarkeitsstudie für eine neue Brauerei in Bad Arolsen ist im Werden. Läuft alles nach Wunsch wäre an Weihnachten 2020 Anstich und das rund 20 Millionen Euro Projekt realisiert
2 von 7
Links: Die neue Brauerei als Hallenkomplex und der Biergartenbereich samt Teich im Anschluss an das Haus in der Mannelstraße 19. Rechts die aktuellen Gebäude.
Ein Machbarkeitsstudie für eine neue Brauerei in Bad Arolsen ist im Werden. Läuft alles nach Wunsch wäre an Weihnachten 2020 Anstich und das rund 20 Millionen Euro Projekt realisiert
3 von 7
Heute, 29. Januar 2019, stellt Alexander Fitz das Konzept im Planungsausschuss vor. Der Ausschuss widerum soll am Abend ein beschleunigtes Verfahren für den aufzustellenden Bebauungsplan „Heliossteig – Teilbereich untere Kaulbachstraße“ in Gang bringen, damit wäre der erste Schritt getan.
Ein Machbarkeitsstudie für eine neue Brauerei in Bad Arolsen ist im Werden. Läuft alles nach Wunsch wäre an Weihnachten 2020 Anstich und das rund 20 Millionen Euro Projekt realisiert
4 von 7
Bei der Konzeptvorstellung erklärt Alexander Fitz (re./Vorstand H-Hotels), Bürgermeister Jürgen van der Horst am Modell die Pläne. Im Hintergrund Fachbereichsleiter Norbert Schmidt (Stadtentwicklung).
Ein Machbarkeitsstudie für eine neue Brauerei in Bad Arolsen ist im Werden. Läuft alles nach Wunsch wäre an Weihnachten 2020 Anstich und das rund 20 Millionen Euro Projekt realisiert
5 von 7
Die eigentliche Brauerei ist in einem 2.000 Quadratmeter großen Hallenkomplex vorgesehen, der auf der jetzigen Grünfläche zwischen Violinenstraße und Pyrmonter Straße entstehen könnte.
Ein Machbarkeitsstudie für eine neue Brauerei in Bad Arolsen ist im Werden. Läuft alles nach Wunsch wäre an Weihnachten 2020 Anstich und das rund 20 Millionen Euro Projekt realisiert
6 von 7
Der Neubau soll sich in seiner Architektur optisch an das historische Brauhaus anschmiegen und in das Stadtbild hineinpassen.
Ein Machbarkeitsstudie für eine neue Brauerei in Bad Arolsen ist im Werden. Läuft alles nach Wunsch wäre an Weihnachten 2020 Anstich und das rund 20 Millionen Euro Projekt realisiert
7 von 7
Ein Machbarkeitsstudie für eine neue Brauerei in Bad Arolsen ist im Werden. Läuft alles nach Wunsch wäre an Weihnachten 2020 Anstich und das rund 20 Millionen Euro Projekt realisiert.

Ein Machbarkeitsstudie für eine neue Brauerei in Bad Arolsen ist im Werden. Läuft alles nach Wunsch wäre an Weihnachten 2020 Anstich und das rund 20 Millionen Euro Projekt realisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vöhler Rathaus wegen Bombendrohung geräumt

Am heutigen Nachmittag drohte ein unbekannter Anrufer bei der Gemeinde Vöhl damit, dass zu einer bestimmten Zeit im Rathaus eine Bombe hochgehen würde.
Vöhler Rathaus wegen Bombendrohung geräumt

Volkmarsen: Täterduo flüchtet nach Diebstahl aus Discounter

Die beiden Täter sind nach dem Diebstahl von Zigaretten und einer Rangelei mit der Kassiererin eines Discounters in Volkmarsen mit einem blauen Pkw geflüchtet. Die …
Volkmarsen: Täterduo flüchtet nach Diebstahl aus Discounter

Maskierter fällt über junge Frau in Korbach-Lelbach her

Schockierender sexueller Übergriff im Korbacher Ortsteil Lelbach. Die Polizei sucht nach drei Tätern und hofft auf Hinweise durch Zeugen.
Maskierter fällt über junge Frau in Korbach-Lelbach her

Die Taschen voller Schmuck: Polizei in Bad Wildungen schnappt den dreisten Ganoven aus Korbach

Ringe und Halsketten im Wert von etwa 10.000 Euro riss sich ein Ganove aus Korbach in Bad Wildungen unter den Nagel. Der Beschuldigte (45) ist der Polizei kein …
Die Taschen voller Schmuck: Polizei in Bad Wildungen schnappt den dreisten Ganoven aus Korbach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.