Hallenbad sanieren

Korbach. Jahrelang wurde diskutiert und gestritten, Konzepte wurden erstellt und verworfen, und dann hat die Wirtschaftskrise die Kommunen kalt erwisc

Korbach. Jahrelang wurde diskutiert und gestritten, Konzepte wurden erstellt und verworfen, und dann hat die Wirtschaftskrise die Kommunen kalt erwischt. Viele kommunale Bder werden mancherorts mittlerweile dicht gemacht, weil den Betreibern das Geld ausgeht. Die Nutzer sitzen dann im wahrsten Sinn auf dem Trocknen.

Die Stadt Korbach sieht sich in der Verantwortung, das Hallenbad fr die Brgerinnen und Brger, Vereine und Schulen zu erhalten, andererseits ihre Ausgabepolitik mit Augenma zu gestalten, wie Brgermeister Friedrich in der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag erluterte, die sich einer auffallend regen Resonanz seitens der Bevlkerung erfreute. Die Optionen fr das marode Hallenbad wurden schnell deutlich: Abriss, Teilsanierung oder Komplettsanierung.

Ein Neubau scheint zumindest derzeit vom Tisch. Nach Vorschlag des Magistrats und der Fraktionen von CDU, FWG und FDP schien ein umfassendes Sanierungskonzept mit schmerzhaften ca. 8 Millionen Euro Investition, die durch Neuverschuldung aufgebracht werden mssen, die einzige Alternative.

Die SPD kritisierte die mangelhafte Kostenermittlung als unseris und versagte dem Vorschlag ihre Zustimmung. So wurde schlielich nach lebhafter Diskussion und einigen Nachbesserungsvorschlgen die Sanierung mit Stimmenmehrheit und Untersttzung der Grnen beschlossen. Es gibt allerdings noch mehrere Unbekannte in den Details der Sanierung, doch gemeinsam war den Vertretern aller Fraktionen die bange Hoffnung, mit der Entscheidung nicht ein Fass ohne Boden aufgemacht zu haben.

Der Beschluss der Stadtverordneten stellt formal nur eine Empfehlung dar, weil der Bderausschuss der Betreibergesellschaft letztlich noch endgltig grnes Licht fr die Sanierung geben muss.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach tödlichem Raser-Drama in Südtirol holt Bad Wildunger Chefarzt zwei schwer verletzte Jugendliche in die Heimat

Ein betrunkener Südtiroler war Anfang Januar in Luttach in eine 17-köpfige Studentengruppe aus Deutschland gerast. Sieben Menschen starben, zehn wurden zum Teil schwer …
Nach tödlichem Raser-Drama in Südtirol holt Bad Wildunger Chefarzt zwei schwer verletzte Jugendliche in die Heimat

Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im Visier: Zwangsversteigerung droht

Die Kasseler Staatsanwaltschaft hat laut Hessischem Rundfunk ihre Ermittlungen im Fall Wilke ausgeweitet. Demnach sind neben dem Geschäftsführer auch die …
Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im Visier: Zwangsversteigerung droht

Wegen einer Kampfmitteluntersuchung wird die L3080 halbseitig zwischen Wetterburg und Volkmarsen gesperrt

Hessen Mobil untersucht in der Nacht von 23. auf den 24. Januar 2020 an der L 3080 zwischen Volkmarsen und Wetterburg Verdachtsflächen auf mögliche Kampfmittel.
Wegen einer Kampfmitteluntersuchung wird die L3080 halbseitig zwischen Wetterburg und Volkmarsen gesperrt

Neue Schutzplanken zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Neukirchen und Sachsenberg

Hessen Mobil komplettiert zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Neukirchen und Sachsenberg den im vergangenen Jahr entlang der Kreisstraße K 48 begonnenen Einbau neuer …
Neue Schutzplanken zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Neukirchen und Sachsenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.