Die schaurig-schöne Shoppingmeile

+
Kürbisse dürfen an Halloween natürlich auch in der Fußgängerzone nicht fehlen.

Beim 14. Halloween-Midnight-Shopping in Frankenberg wird es neben attraktiven Angeboten auch Musik von Christian Durstewitz und viele weitere Highlights geben.

Frankenberg. Am 28. Oktober verwandelt sich die Frankenberger Fußgängerzone wieder in eine schaurig-schöne Einkaufsmeile. Das Halloween-Midnight-Shopping lockt auch in diesem Jahr wieder mit attraktiven Angeboten und Darbietungen verschiedenster Art in bester Gruselatmosphäre.

Hexen, Monster und Vampire werden an diesem Tag ausnahmsweise schon vor der Geisterstunde durch die Innenstadt spuken. Kürbisse mit grausigen Grimassen, Skelette und Gespenster werden an jeder Ecke lauern. Die Geschäfte sind bis Mitternacht verkaufsoffen und laden bunt dekoriert zum Bummeln und Shoppen ein.

Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Dudelsackgruppe „The First Guards of St. Kilian“. Sie präsentiert ihre schottischen Klänge von 19 Uhr bis 22 Uhr. Weitere Highlights werden die beiden Auftritte um 22 Uhr und 23 Uhr von der Band „Le Cirque Grimace“ mit Christian Durstewitz sein. Als „Walking Act“ wird der „Kleine Horrorzirkus“, wie sich die Band gerne nennt, musizierend durch die Fußgängerzone ziehen.

Eine Stadtführung der besonderen Art wird es ab 20 Uhr geben. Ruth Piro-Klein wird die Stadtführung leiten, die musikalisch begleitet wird von dem Trompeter Tristan Mitschke. Treffpunkt ist der Iller-und-Mones-Platz. Der Kiwanis-Club Ederbergland wird wieder die beliebte Lichterschnecke am Thonet-Brunnen aufbauen. Um sich daran zu beteiligen, können Teelichter vor Ort erworben werden. Mit dem Erlös sollen soziale Projekte für Kinder und Jugendliche in der Region unterstützt werden.

Im oberen Bereich der Fußgängerzone wird Kinderschminken von der Stadtjugendpflege angeboten. Dort können sich die Kids für die verschiedensten Gruselmotive entscheiden. Eine selbstgebaute, zwei Meter große Gespensterfigur dient als tolles Fotomotiv, um die „verwandelten“ Kinder ablichten zu können. Anschließend können die Kids darauf hoffen, in den Geschäften einige Süßigkeiten zu erhaschen.

Wie im vergangenen Jahr werden auch wieder die Stelzenläufer in der Fußgängerzone unterwegs sein und mit ihren bunten und imposanten Kostümen nicht nur die jüngsten Besucher in ihren Bann ziehen. Der Thalia Kino Treff beteiligt sich ebenfalls wieder an der Aktion und gewährt allen verkleideten Besuchern ermäßigten Eintritt für die Filmvorführungen. Ausrichter des Hallowen-Midnight-Shoppings ist der Kaufmännische Verein Frankenberg.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zurück zur Musik: Volker Bauch konzentriert sich auf seine Wurzeln

Volker Bauch rückt wieder ins Licht der Öffentlichkeit. Der 62-Jährige aus Korbach veröffentlicht unter dem Namen „BOSH“ das Musikalbum „All Times“ mit fünf eigenen …
Zurück zur Musik: Volker Bauch konzentriert sich auf seine Wurzeln

Diebe stehlen Gas aus einer Würstchenbude in Bad Wildungen

Eine 35 Euro Gasflasche fehlt seit dem vergangenen Wochenende in Bad Wildungen. Diebe haben dazu einen wesentlich höheren Sachschaden hinterlassen.
Diebe stehlen Gas aus einer Würstchenbude in Bad Wildungen

Bildcollage mit dem Titel "Es grünt so grün" in Bad Wildungen gestohlen

Ein ungewöhnlicher Diebstahl aus einem Schaukasten in Bad Wildungen beschäftigt die Polizei
Bildcollage mit dem Titel "Es grünt so grün" in Bad Wildungen gestohlen

29 Wahlplakate in Bad Wildungen und dem Edertal gestohlen oder zerstört

Zwei Wochen vor der hessischen Landtagswahl sind 29 Wahlplakate in Bad Wildungen und dem Edertal gestohlen oder zerstört worden.
29 Wahlplakate in Bad Wildungen und dem Edertal gestohlen oder zerstört

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.