Handel mit Drogen in Frankenberg: Polizei nimmt Dealerwohnung hoch

Die Polizei hatte den 53-Jährigen mutmaßlichen Drogendealer aus Frankenberg längst im Visier und der Durchsuchungsbeschluss brachte nun Gewissheit.

Frankenberg -  Am Montagmorgen durchsuchten Ermittler der Kriminalpolizei Korbach eine Wohnung in Frankenberg. Dabei fanden sie fast 150 Gramm Marihuana.

Der Frankenberger, der dort wohnt, steht im Verdacht, mit Drogen zu handeln. Die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft ermittelten daher gegen den 53-Jährigen mit ErfolgIn der Wohnung des Beschuldigten stellten sie fast 150 Gramm Marihuana und andere Beweismittel sicher. Der 53-jährige Frankenberger wird sich wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln verantworten müssen.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Paul Zinken/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ohlenbeck - Welleringhausen: Sperrung wegen Baumfällarbeiten

Aufgrund kurzfristig erforderlicher Baumfällarbeiten muss die Kreisstraße K 61 zwischen der Ohlenbeck an der B 251 und Welleringhausen vom 13. bis 14. August voll …
Ohlenbeck - Welleringhausen: Sperrung wegen Baumfällarbeiten

Metallfund im Edersee - Polizei und Kampfmittelräumdienst im Einsatz

Eine Familie hat einen verdächtigen, metallischen Gegenstand auf dem Grund des trockenen Edersees gefunden. Es konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Die Polizei gibt …
Metallfund im Edersee - Polizei und Kampfmittelräumdienst im Einsatz

Besitzer verfolgt die Diebe seines gestohlenen Motorrades am Diemelsee

Nach Diebstahl einer 125er Yamaha mit HSK-Kennzeichen nimmt der Besitzer der Maschine Stunden später die Verfolgung am Diemelsee auf.
Besitzer verfolgt die Diebe seines gestohlenen Motorrades am Diemelsee

Urlaubszeit ist Einbruchszeit auch in Vöhl

Einbrecher nutzten die Abwesenheit der Bewohner eines Wohnhauses in Vöhl-Marienhagen. Wie die Polizei mitteilt, verschwanden die Täter aber ohne Beute.
Urlaubszeit ist Einbruchszeit auch in Vöhl

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.