Handwerk und ContiTech arbeiten Hand in Hand

Korbach. Vertreter der ContiTech Schlauch GmbH haben ein Schnittmodell einer beheizbaren SCR-Leitung an die Kfz-Lehrwerkstatt des Berufsbildungszentru

Korbach. Vertreter der ContiTech Schlauch GmbH haben ein Schnittmodell einer beheizbaren SCR-Leitung an die Kfz-Lehrwerkstatt des Berufsbildungszentrums (BBZ) der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg übergeben.

SCR steht für Selective Catalytic Reduction und dient der Reduzierung von Stickoxiden bei Dieselmotoren. Das nun überreichte Modell dient Schulungszwecken im Bereich der Abgasnachbehandlung.

Die Zusammenarbeit zwischen dem Korbacher Industrieunternehmen und der Kreishandwerkerschaft kam zustande, weil ContiTech, im Rahmen der Entwicklung neuer Umlageschläuche, Versuchsfahrzeuge der Kfz-Werkstatt des BBZ nutzte, um Temperaturmessungen daran durchführen zu können. Dies war nötig, weil herausgefunden werden musste, wie die Temperaturverteilung in der Wand der Umlageschläuche wird, wenn solch ein Schlauch mit einem heißen Medium durchflossen wird und sich in einer aufgeheizten Umgebung im Motorraum befindet.

Dafür wurden durch den Leiter der Kfz-Werkstatt, Bernd Pieper, zwei Fahrzeuge bereit gestellt. Dabei handelte es sich um Pkw, die jeweils mit Diesel- oder Benzin-Motor ausgerüstet sind. Darüber hinaus organisierte er den Kontakt zur Wolfhagener Herwig-Blankertz-Schule, wo es genau solch einen Prüfstand gibt, wie ihn ContiTech für die Versuchsreihen benötigte.

Die Temperaturverteilung in der Schlauchwand war Thema einer Bachelor-Arbeit zum Studienabschluss des angehenden Ingenieurs Lukas Demel, der zurzeit einen dualen Studiengang der Continental AG absolviert. Die Versuchsreihen wurden also mit Fahrzeugen der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg auf dem Leistungsprüfstand der Herwig-Blankertz-Schule in Wolfhagen durchgeführt. "Die praktischen Arbeiten zusammen mit Lehrern und Auszubildenden an Auto und Prüfstand waren eine spannende Sache. Alle haben dabei eine Menge gelernt", berichtete Lukas Demel.

Im Gegenzug unterstütze ContiTech die Kfz-Werkstatt des Berufsbildungszentrums nun mit dem Schnittmodell der hochmodernen, beheizbaren SCR-Leitungen. Nach Auskunft von Werkstattleiter Bernd Pieper ist es damit möglich, angehenden Kraftfahrzeug-Meistern die Funktionen aktueller SCR-Systeme zur Stickoxid-Reduzierung bei Dieselmotoren zu erklären.

Der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg, Kai Bremmer, lobte die Zusammenarbeit zwischen ContiTech und Handwerksorganisation: "Wenn Partner gleiche Interessen haben und in diesem Sinne kooperieren, dann ist das ein Gewinn für alle Beteiligten. In diesem Falle haben ContiTech und Handwerk gezeigt, was man gemeinsam erreichen kann, wenn es darum geht, Ausbildung und Studium auf einem hohen und aktuellen Niveau zu gewährleisten."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

5.000 Euro Schaden: Zug im Bahnhof Bad Wildungen mit Farbe besprüht

Im Bahnhof Bad Wildungen besprühten am vergangenen Wochenende bislang Unbekannte einen am Gleis 1 abgestellten Zug. Verunreinigt wurde eine Fläche von rund 60 …
5.000 Euro Schaden: Zug im Bahnhof Bad Wildungen mit Farbe besprüht

Motocross-Maschine in Battenberg-Laisa lockt Dieb an

Auf eine Motocross-Maschine abgesehen hatte es ein Einbrecher in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 19. Januar 20202, in der Hainstraße in Laisa. Die Polizei bittet um …
Motocross-Maschine in Battenberg-Laisa lockt Dieb an

40 Minuten reichen einem Einbrecher in Battenberg, um zwei Wohnungen zu durchstöbern

Die kurze Abwesenheit der Bewohner eines Hauses in Battenberg nutzte ein Einbrecher am Freitag, 17. Januar 2020.  
40 Minuten reichen einem Einbrecher in Battenberg, um zwei Wohnungen zu durchstöbern

Einbrecher holen sich Schmuck aus einem Wohnhaus in Frankenberg

Am späten Freitagabend, 17. Januar 2020, sind bislang unbekannte Diebé in ein Wohnhaus in Frankenberg eingebrochen. Die Polizei sucht Zeugen.
Einbrecher holen sich Schmuck aus einem Wohnhaus in Frankenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.