Harold Grönke als Vorsitzender bestätigt

Kassel. In seiner Sitzung am 20. November wählte der nordhessische Beirat der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände seinen Vorstand neu. In

Kassel. In seiner Sitzung am 20. November wählte der nordhessische Beirat der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände seinen Vorstand neu. In ihren Ämtern bestätigt wurden Frau Dr. Anne Fenge als Vertreterin des Bauindustrieverbandes Hessen-Thüringen e. V., Herr Gerd Grimmig als Vertreter des Verbandes der Kali- und Salzindustrie e. V. sowie Frau Helga Schwedes-Mand. Sie vertritt den Einzelhandelsverband Hessen-Nord e. V.

Neu in den Vorstand gewählt wurde Herr Dipl.-Wi.-Ing. Carsten Rahier als Vertreter des Verbandes der Metall- und Elektro-Unternehmen Hessen, Bezirksgruppe Nordhessen e. V. Er folgt auf das langjährige Vorstandsmitglied Hans-Hellmut Breithaupt, der nicht wieder kandidierte.

Erneut als Vorsitzender bestätigt wurde Harold Grönke, der den Verband Druck und Medien Hessen e. V. vertritt.

Von links: Vorsitzender Harold Grönke, Dr. Anne Fenge, Geschäftsführer Jürgen Kümpel, Carsten Rahier. Nicht im Bild sind Helga Schwedes-Mand und Gerd Grimmig

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frischfleisch, Finanzen und Feuerwehren: Der Kreistag entscheidet zu diversen Themen

Die Themen im kommenden Kreistag des Landkreises Waldeck-Frankenberg sind unter anderem...
Frischfleisch, Finanzen und Feuerwehren: Der Kreistag entscheidet zu diversen Themen

Ultraschnelle Ladesäule und mehr Service für E-Mobilität

Tschüss „Bürgermeister Grußsäulen“: Um Elektromobilität für Endverbraucher praktikabel zu machen, sollte nicht wie vielerorts mit öffentlichen Geldern im Aktionismus …
Ultraschnelle Ladesäule und mehr Service für E-Mobilität

Polizei verhaftet den gesuchten mutmaßlichen Brandstifter

Gestern, 13. Februar 2020, hat die Polizei einen gesuchten tatverdächtigen Brandstifter in Fritzlar verhaftet. Dem 20-Jährigen wird vorgeworfen, er habe im Januar in …
Polizei verhaftet den gesuchten mutmaßlichen Brandstifter

Keine Fusion der Kliniken in Korbach und Frankenberg: Experten empfehlen engere Zusammenarbeit

Das Kreiskrankenhaus Frankenberg und die Hessenklinik Stadtkrankenhaus Korbach arbeiten künftig noch stärker zusammen. Das ist das Ergebnis eines Gutachtens. Die …
Keine Fusion der Kliniken in Korbach und Frankenberg: Experten empfehlen engere Zusammenarbeit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.