Hausdurchsuchung und Festnahmen bei mutmaßlicher Diebesbande in Medebach

Eine „Rumänen-Bande“ soll im großen Stil Geschäfte im Landkreis und darüber hinaus bestohlen haben. Während eines Großeinsatzes der Polizei klickten nun Handschellen in Medebach.

Korbach / Medebach - Am frühen Morgen, 11. Februar 2019, haben Ermittler der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg und der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis ein Wohnobjekt in Medebach durchsucht. Aufgrund der Objektgröße waren auch Kräfte der nordrheinwestfälischen Bereitschaftspolizei dort im Einsatz.

Hintergrund sind zahlreiche gemeinschaftliche Ladendiebstähle die einer rumänische Personengruppe zugeordnet werden. Gemeinsam erklären die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg und der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis das Vorgehen der Rumänen-Bande: „Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Korbach ermittelt seit September 2018 gegen eine Tätergruppe, die im Verdacht steht, zahlreiche gemeinschaftliche Ladendiebstähle begangen zu haben. Dabei gingen die Täter oftmals in ähnlicher Art und Weise vor. Mehrere Personen betraten Lebensmittelmärkte und andere Geschäfte im Landkreis Waldeck-Frankenberg und im Hochsauerlandkreis. Einer der Täter lenkte Angestellte ab, indem er sie in Gespräche verwickelte. Die anderen Täter stahlen in dieser Zeit Waren aus den Märkten. Das Diebesgut legten sie in Einkaufswagen und schoben diese durch die Eingangstüren nach draußen. Teilweise löste einer der Täter vorher den Öffnungsmechanismus der Türen von außen aus, so dass die Diebe entgegen der üblichen Richtung die Geschäfte verlassen konnten.“

Nun haben intensive Ermittlungen dazu geführt, dass die Staatsanwaltschaft Kassel ein Verfahren wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Bandendiebstahls gegen die rumänische Personengruppe einleitete. Mit dem Ziel, Teile des Diebesgutes aufzufinden erließ das Amtsgericht Kassel einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung der Tatverdächtigen in Medebach. Bei der Durchsuchung haben die Polizisten Beweismittel sichergestellt, die noch ausgewertet werden müssen. Es wurden mehrere Personen vorläufig festgenommen. Die weiteren Ermittlungen und polizeilichen Maßnahmen führt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Korbach.

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa-avis

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadtradeln 2019: Bad Wildungen fährt Rad - seid mit dabei!

Nach einer erfolgreichen Premiere in 2018 nimmt Bad Wildungen erneut am Stadtradeln teil.
Stadtradeln 2019: Bad Wildungen fährt Rad - seid mit dabei!

Bau von Ladesäulen: SPD will mehr öffentliche Gelder einsetzen

Die finanzielle Förderung der Ladeinfrastruktur steht allerdings im Widerspruch zum Ergebnis des Elektromobilitätskonzepts für Nordhessen.
Bau von Ladesäulen: SPD will mehr öffentliche Gelder einsetzen

Bürger entscheiden mit, ob Ortsumgehung Wetterburg gebaut wird

Bei der Bürgerversammlung am Montag, 27. Mai, in der Twisteseehalle werden zwei mögliche Varianten der Ortsumgehung vorgeschlagen. Es ist die letzte Chance.
Bürger entscheiden mit, ob Ortsumgehung Wetterburg gebaut wird

Russisch sprechende Frauen tricksen 52-jährige in Frankenberg mit gefälschten Rubel aus

Wie die Polizei mitteilt, haben zwei Betrügerinnen eine Frau in Frankenberg um einen größeren Geldbetrag im vierstelligen Bereich gebracht.
Russisch sprechende Frauen tricksen 52-jährige in Frankenberg mit gefälschten Rubel aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.