Hausdurchsuchung und Festnahmen bei mutmaßlicher Diebesbande in Medebach

Eine „Rumänen-Bande“ soll im großen Stil Geschäfte im Landkreis und darüber hinaus bestohlen haben. Während eines Großeinsatzes der Polizei klickten nun Handschellen in Medebach.

Korbach / Medebach - Am frühen Morgen, 11. Februar 2019, haben Ermittler der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg und der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis ein Wohnobjekt in Medebach durchsucht. Aufgrund der Objektgröße waren auch Kräfte der nordrheinwestfälischen Bereitschaftspolizei dort im Einsatz.

Hintergrund sind zahlreiche gemeinschaftliche Ladendiebstähle die einer rumänische Personengruppe zugeordnet werden. Gemeinsam erklären die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg und der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis das Vorgehen der Rumänen-Bande: „Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Korbach ermittelt seit September 2018 gegen eine Tätergruppe, die im Verdacht steht, zahlreiche gemeinschaftliche Ladendiebstähle begangen zu haben. Dabei gingen die Täter oftmals in ähnlicher Art und Weise vor. Mehrere Personen betraten Lebensmittelmärkte und andere Geschäfte im Landkreis Waldeck-Frankenberg und im Hochsauerlandkreis. Einer der Täter lenkte Angestellte ab, indem er sie in Gespräche verwickelte. Die anderen Täter stahlen in dieser Zeit Waren aus den Märkten. Das Diebesgut legten sie in Einkaufswagen und schoben diese durch die Eingangstüren nach draußen. Teilweise löste einer der Täter vorher den Öffnungsmechanismus der Türen von außen aus, so dass die Diebe entgegen der üblichen Richtung die Geschäfte verlassen konnten.“

Nun haben intensive Ermittlungen dazu geführt, dass die Staatsanwaltschaft Kassel ein Verfahren wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Bandendiebstahls gegen die rumänische Personengruppe einleitete. Mit dem Ziel, Teile des Diebesgutes aufzufinden erließ das Amtsgericht Kassel einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung der Tatverdächtigen in Medebach. Bei der Durchsuchung haben die Polizisten Beweismittel sichergestellt, die noch ausgewertet werden müssen. Es wurden mehrere Personen vorläufig festgenommen. Die weiteren Ermittlungen und polizeilichen Maßnahmen führt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Korbach.

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa-avis

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Körperverletzung am Bahnhof Stryck - Bundespolizei sucht Zeugen

Die Bundespolizei sucht wegen einer Körperverletzung am Bahnhof Stryck einen bislang unbekannten Täter und bittet daher um Zeugenhinweise
Körperverletzung am Bahnhof Stryck - Bundespolizei sucht Zeugen

Über 23.00 Besucher beim Skispringen in Willingen

Auch am 2. Tag beim FIS Weltcupspringen in Willingen am heutigen Samstag gab es für die Einsatzkräfte der Polizei wenig zu tun.
Über 23.00 Besucher beim Skispringen in Willingen
Video

Willingen feiert: Top-Athleten, Top-Publikum und einen Top-Auftakt

Markus Eisenbichler gewann mit (164,1/146,0) die Qualifikation zum Skisprung-Weltcup auf der Mühlenkopfschanze im neuen Format „Willingen/5 für“.
Willingen feiert: Top-Athleten, Top-Publikum und einen Top-Auftakt

Platz zwei für die DSV-Adler beim Teamwettbewerb 2019 in Willingen

Hier die Szenen vom Teamwettbewerb und der Qualifikation vom 15. Februar 2019 beim Weltcup-Wochenende in Willingen.
Platz zwei für die DSV-Adler beim Teamwettbewerb 2019 in Willingen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.