Heimatfest Rosenthal: Die Veranstalter haben einen doppelten Grund zum Feiern

+
Vereinsvorsitzender Stefan Jakob (links) und sein Stellvertreter Sven Noll (rechts) präsentieren mit einigen Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr die neuen Fest-Shirts für das Heimatfest vom 12. bis 15. Juli. 

Vom 12. bis 15. Juli 2019 bestimmt das Heimatfest in Rosenthal den Takt der Stadt. Die Feuerwehr als Ausrichter feiert zugleich ihre 85 Jahre.

Rosenthal - Traditionell wird in Rosenthal jährlich am zweiten Juli-Wochenende das Heimatfest gefeiert, jetzt ist es wieder soweit. Vom 12. bis 15. Juli ist in diesem Jahr die Freiwillige Feuerwehr Veranstalter, die mit dem Heimatfest im Herzen des Burgwalds gleichzeitig den Höhepunkt ihres 85. Geburtstags feiert. Dazu wird auf dem Gelände „Fischewosse“ in der Willershäuser Straße von den Schaustellern ein großer Vergnügungspark mit verschiedenen Fahrgeschäften und Buden aufgebaut.

Für die zahlreichen Gäste aus der Region, die jedes Jahr das Rosenthaler Heimatfest besuchen, wird wieder ein großes Festzelt zu Verfügung stehen in dem alle Besucher aus nah und fern einen Platz finden und sie von der Kapelle „Heimatländer“ musikalisch unterhalten werden. Es ist weit und breit bekannt, dass in Rosenthal die Feste ausgiebig gefeiert werden und man spricht auch gerne von „Rosenthals fünfter Jahreszeit“, die dann – zumindest für vier Tage – beginnt.

Los geht es bereits am Freitagabend ab 21 Uhr mit einer Zelt-Rockparty mit der Rock-Party-Coverband „dezibel“. Die Musiker aus der Schwalm haben dabei aktuelle Hits und Rock-Klassiker von AC/DC über Nena oder Robbie Williams bis hin zu VoXXClub im Live-Repertoire.

Am Samstag, 13. Juli, beginnt um 14 Uhr mit dem Seniorennachmittag für die Senioren aus Rosenthal und den umliegenden Orten, für die ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mit Kaffee und Kuchen zusammengestellt wurde. Um 20 Uhr beginnt dann die Festzeltparty mit den „Heimatländern“, nachdem bereits um 19.30 Uhr eine Kranzniederlegung am Ehrenmal stattgefunden hat. Nach dem Fackelzug mit dem „Musikzug Gemünden“ um 22 Uhr wird im Festzelt bis in die Nachtstunden weitergefeiert.

Am Sonntag, 14. Juli, ist zunächst um 10 Uhr Festgottesdienst in der örtlichen Kirche. Um 13 Uhr startet der Festzug mit Gästen aus nah und fern durch Rosenthal. Nach der Ankunft im Zelt gibt es zunächst ein paar Grußworte, bevor der Tanz beginnt. Ab 20 Uhr gibt es einen weiteren Tanzabend mit „die Heimatländer“.

Der letzte Heimatfest-Tag, Montag, 15. Juli, wird um 10 Uhr mit dem traditionellen Frühschoppen eingeleitet. Ihm schließt sich um 14 Uhr der JUX-Umzug durch Rosenthal an. Hier ist man schon sehr gespannt, wer dann humorvoll auf die Schippe genommen wird. Und um 20 Uhr ist dann die Abschlussparty mit den „Heimatländern“.

An allen Tagen gibt es zudem einen großen Vergnügungspark der Firma Swoboda aus Frankfurt. Extra für das Fest haben sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr neu eingekleidet. Mit einem T-Shirt mit den Höhepunkten des diesjährigen Feuerwehr- und Heimatfestes ziehen die Kameradinnen und Kameraden derzeit durch die Lande und laden zum Fest ein. Bei allen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr freuen sich die Mitglieder der Feuerwehr auf zahlreiche Besucher aus nah und fern: „Wenn es brennt, sind wir zur Stelle, nun feiert mit uns auf alle Fälle“, so Vorsitzender Stefan Jakob.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Motorradfahrer stirbt auf der B253 bei Bad Wildungen

Wie die Polizei mitteilt ist es auf der B 253 bei Bad Wildungen zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Ein Motorradfahrer verstarb an der Unfallstelle.
Tödlicher Unfall: Motorradfahrer stirbt auf der B253 bei Bad Wildungen

Fotoausstellung der GDT im NationalparkZentrum Kellerwald-Edersee

Im NationalparkZentrum Kellerwald-Edersee in Herzhausen beginnt die neue Sonderausstellung der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT).  
Fotoausstellung der GDT im NationalparkZentrum Kellerwald-Edersee

NABU Hessen: Im Garten auf Laubsauger verzichten

Angesichts bunter Laubmassen scheint der Griff zum Laubsauger für viele Gartenbesitzer eine praktische Lösung zu sein, doch der NABU Hessen rät vom Einsatz der Geräte ab.
NABU Hessen: Im Garten auf Laubsauger verzichten

Werkzeugkoffer aus Boot am Edersee entwendet

Aus einem Kajütboot in der Waldecker Bucht wurde ein Werkzeugkoffer entwendet.
Werkzeugkoffer aus Boot am Edersee entwendet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.