Riesiger Baumarkt entsteht in Frankenberg

Feierlicher Auftakt des Baubeginns Am Grün in Frankenberg (Eder). Hier entsteht ein großer Herkules Bau- und Gartenmarkt mit rund 70.000 Artikeln.
1 von 6
Bürgermeister Rüdiger Heß, Florian Kramm und Bauingenieur Ulrich Herborg beim Spatenstich.
Feierlicher Auftakt des Baubeginns Am Grün in Frankenberg (Eder). Hier entsteht ein großer Herkules Bau- und Gartenmarkt mit rund 70.000 Artikeln.
2 von 6
Feierlicher Auftakt des Baubeginns Am Grün in Frankenberg (Eder). Hier entsteht ein großer Herkules Bau- und Gartenmarkt mit rund 70.000 Artikeln.
Feierlicher Auftakt des Baubeginns Am Grün in Frankenberg (Eder). Hier entsteht ein großer Herkules Bau- und Gartenmarkt mit rund 70.000 Artikeln.
3 von 6
Feierlicher Auftakt des Baubeginns Am Grün in Frankenberg (Eder). Hier entsteht ein großer Herkules Bau- und Gartenmarkt mit rund 70.000 Artikeln.
Feierlicher Auftakt des Baubeginns Am Grün in Frankenberg (Eder). Hier entsteht ein großer Herkules Bau- und Gartenmarkt mit rund 70.000 Artikeln.
4 von 6
Feierlicher Auftakt des Baubeginns Am Grün in Frankenberg (Eder). Hier entsteht ein großer Herkules Bau- und Gartenmarkt mit rund 70.000 Artikeln.
Feierlicher Auftakt des Baubeginns Am Grün in Frankenberg (Eder). Hier entsteht ein großer Herkules Bau- und Gartenmarkt mit rund 70.000 Artikeln.
5 von 6
Feierlicher Auftakt des Baubeginns Am Grün in Frankenberg (Eder). Hier entsteht ein großer Herkules Bau- und Gartenmarkt mit rund 70.000 Artikeln.
Feierlicher Auftakt des Baubeginns Am Grün in Frankenberg (Eder). Hier entsteht ein großer Herkules Bau- und Gartenmarkt mit rund 70.000 Artikeln.
6 von 6
Feierlicher Auftakt des Baubeginns Am Grün in Frankenberg (Eder). Hier entsteht ein großer Herkules Bau- und Gartenmarkt mit rund 70.000 Artikeln.

Auf dem rund 20.000 Quadratmeter großen Grundstück lässt die Rheika-Delta Warenhandelsgesellschaft einen XXL-Baumarkt entstehen.

Frankenberg. „Es kommt was Großes auf Sie zu!“ steht auf dem Hinweisschild „Am Grün“ in Frankenberg. Auf dem rund 20.000 Quadratmeter großen Grundstück lässt die Rheika-Delta Warenhandelsgesellschaft einen XXL-Baumarkt entstehen.

Riesige Auswahl und vor allem genügend Platz für die Kunden, verspricht Geschäftsführer Florian Kramm. Der neue Herkules Bau und Gartenmarkt für Frankenberg soll sich erheblich vergrößern. Der bisherige Standort, keine 250 Meter entfernt, erfüllt nicht mehr die heutigen Ansprüche. Kann er auch nicht, schließlich wurde der Baumarkt dort vor 25 Jahren geplant. Heute sind extra breite Parkplätze und Anhängerplätze gefragt. Ein Baustofffreigelände ist angedacht. Es wird ein Café im Eingangsbereich eingeplant und ein Gartencenter mit Gewächshaus sowie eine Haustierabteilung. Die umfassende Produktpalette bietet dann 70.000 verschiedene Artikel.

Der Markt wird über eine umbaute Fläche von rund 6.500 Quadratmetern verfügen. Die eingeschossige Stahlbetonkonstruktion samt Außenbereich ist dann fast doppelt so groß wie der Vorgänger, der 1993 „Am Grün“ entstand und fünf Jahre später um die ehemalige Tennishalle erweitert werden musste. Für die Rheika-Delta Warenhandelsgesellschaft ist der Neubau bedeutend. „Ein hoher einstelliger Millionenbetrag wird investiert“, so Kramm.

Der Standort Frankenberg ist ideal für das Vorhaben und der Baubeginn war lang ersehnt. Vor 10 Jahren kaufte die Warenhandelsgesellschaft bereits die Grundstücke. Jetzt hat die Stadt professionelle Rahmenbedingungen geschaffen, zumal auch die Straße nebenan ausgebaut wird. Auch die Investitionsbereitschaft der öffentlichen Hand begeistert die Investoren. Zudem wurde ermittelt, dass jeder Frankenberger rund 600 Euro im Jahr für Haus- und Gartenartikel ausgibt. Frankenberg hat viele Ein- und Zweifamilienhäuser. Die Stadt liegt im Bundesvergleich 33 Prozent über dem Durchschnitt. Alles Gründe warum im Frühjahr 2018 eröffnet werden soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorsicht! Brandstifter sind in Haina unterwegs

Die Polizei bittet die Bevölkerung in Haina (Kloster) um erhöhte Aufmerksamkeit und Hinweise. Nach der Festnahme eines Tatverdächtigen kam es zu weiteren Brandstiftungen.
Vorsicht! Brandstifter sind in Haina unterwegs

Das Geld der Steuerzahler ist in Korbach gut angelegt

Staatsminister Axel Wintermeyer hat sich über den Baufortschritt am Bahnhof und in der Fußgängerzone im Vorfeld zum Hessentag 2018 in Korbach informiert.
Das Geld der Steuerzahler ist in Korbach gut angelegt

Kirmesbesucher in Haina muss mit verbeultem Auto nach Hause fahren

Kirmesbesucher in Haina muss mit verbeultem Auto nach Hause fahren

Bierflaschen flogen in der Großsporthalle - Randalierer wollten auch Feuerlöscher einsetzen

Einen Sachschaden von mehreren hundert Euro richteten Randalierer in der Kreissporthalle auf der Hauer in Korbach an.
Bierflaschen flogen in der Großsporthalle - Randalierer wollten auch Feuerlöscher einsetzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.