Der Verein Freunde des Klosters Haina bekommt Unterstützung vom Land Hessen

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst fördert das Projekt „Tischbeinausstellung – Dies Bildnis ist bezaubernd schön“.

Haina - Der Verein Freunde des Klosters Haina e.V. erhält zur Umsetzung des Projekts 4.900 Euro. Dies teilt der Landtagabgeordnete Jürgen Frömmrich (Bündnis 90/ Die Grünen) mit.

Der Maler Johann Heinrich Tischbein ist vor allem für sein Werk „Goethe in der Campagna“ bekannt. Er stammt gebürtig aus Haina, wo auch heute noch sein Geburtshaus an der Klostermauer steht. Im Kreuzgang des Klosters in Haina ist das Leben des Malers und seiner Familie ausgestellt. „Ich hoffe sehr, dass die Ausstellung trotz Corona bald eröffnet werden kann und die Arbeit des Vereins mit vielen interessierten Besuchern belohnt wird“, so Frömmrich.

Rubriklistenbild: © Foto: PM

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

NABU Hessen: Der Insektensommer fängt an

Unter dem Motto „Zählen, was zählt“ startet der NBAU bundesweit ab dem 29. Mai wieder in die Mitmachaktion „Insektensommer“.
NABU Hessen: Der Insektensommer fängt an

Bad Wildungen sucht Prosa für die Brunnenallee

Die Kurstadt will einen temporären Literaturpfad einrichten. Bürger können hierfür Gedichte, Kurztexte und mehr einreichen.
Bad Wildungen sucht Prosa für die Brunnenallee

Einbruch in Wohnhaus in Bad Wildungen gescheitert

In der Nacht von Montag auf Dienstag versuchte ein unbekannter Täter in ein Wohnhaus in der Anraffer Straße in Bad Wildungen einzubrechen.
Einbruch in Wohnhaus in Bad Wildungen gescheitert

Neue Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

In Hessen haben sich bislang laut Sozialministerium 9.915 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert (Stand: 28. Mai 2020). 471 Menschen sind inzwischen in Hessen …
Neue Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.