Mit 22,7 Millionen Euro verbessert Hessen Mobil die Infrastruktur im Kreis

+
Die größte und aufwendigste Maßnahme bildet dabei weiterhin der 2017 begonnene Bau der Ortsumgehung und neuen Bundesstraße 252 bei Vöhl-Dorfitter. Hier ein Blick auf die entstehende Kuhbachtalbrücke.

Hessen Mobil lässt in diesem Jahr im Landkreis für rund 22,7 Millionen Euro Fahrbahndecken, Brücken, Überführungen und Radwege instandsetzen oder entstehen.

Bad Arolsen - Bundes-, Landes- und Kreisstraßen zählen zum Bauprogramm 2020. Im Vorjahr wurden rund 18,1 Millionen Euro in die Infrastruktur in Waldeck-Frankenberg investiert.

„Es gibt viel zu tun“, sagen die Verantwortlichen am Standort in Bad Arolsen mit Blick auf die angesetzten 29 Baustellen. Die sind zumeist mit einer Sperrung während der Bauphase vorgesehen.

Übersicht der Bauprojekte

Die größte und aufwendigste Maßnahme bildet dabei weiterhin der 2017 begonnene Bau der Ortsumgehung und neuen Bundesstraße 252 bei Vöhl-Dorfitter. Dort verschlingen allein die Bauwerke rund 17 Millionen Euro. Drei Bauwerke sind fertig, drei weitere entstehen. Zudem muss die südliche Anbindung neu geplant werden, da sich der Bahnübergang ändert. Es ist bereits das fünfte Planänderungsverfahren. Die Unterlagen sind über die Gemeinde einzusehen.

Der Bau des Radweges entlang der B252 zwischen Twistetal-Berndorf und Twiste hakt noch ein wenig am Grunderwerbsfragen. Laut Hessen Mobil sei dort noch etwas Überzeugungsarbeit zu leisten, damit der Weg ab Juni auf einer Länge von 1,5 Kilometern samt zweier Unterführungen Realität wird.

Übersicht der Bauprojekte

Abgeschlossen ist indes seit Februar die Hangsicherung Edersee. Allerdings wird der Bereich künftig zu allen Jahreszeiten kontrolliert. Aktuell wird ein Gutachten erstellt und es soll weiterhin vorbeugend gehandelt werden, wenn dies aufgrund von Trockenheit und des Baumsterbens nötig wird. Jedoch werden touristische Belange berücksichtigt und sollen durch das enge Monitoring durch Nationalparkamt, Hessen Mobil und HessenForst profitieren.

Ähnlich sieht es bei der zu erneuernden Fahrbahndecke zwischen Waldeck und Abzweig Waldeck-West aus, deren Bauphase erst auf Anfang September gelegt wurde.

Übersicht der Bauprojekte

Der seit August 2019 im Bau befindliche und rund 2 Kilometer lange Radweg von Volkmarsen nach Welda (NRW) musste pausieren. Es fehlte an Standfestigkeit im Untergrund und der Weg stand Anfang März noch unter Wasser. Bis Juli soll das 1.250.000 Euro Projekt aber realisiert sein.

Ein Zwerg im Kostenvergleich ist die Beseitigung eines 250 Meter langen Amphibienschutzes am Diemelsee. Dieser ist nicht mehr funktionsfähig und wird im Oktober für wahrscheinlich weniger als 20.000 Euro abgerissen, so Hessen Mobil.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

In Hessen haben sich bislang laut Sozialministerium 9.804 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert (Stand: 26. Mai 2020). 462 Menschen sind inzwischen in Hessen …
Neue Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

HanseFestival in Korbach wird auf 2021 verschoben

Eigentlich sollten beim HanseFestival am 5. und 6. September international erfolgreiche Straßenmusiker in der Korbacher Fußgängerzone auftreten und das verkaufsoffene …
HanseFestival in Korbach wird auf 2021 verschoben

Bootszubehör am Edersee gestohlen

Im Zeitraum 21. / 22. Mai wurden aus einem Ruderboot am Edersee zwei Ruderriemen entwendet. Da an der dortigen Stelle noch weitere Boote liegen, kann nicht …
Bootszubehör am Edersee gestohlen

Vipers gehen mit Schweizer Nationaltorhüterinnen-Duo in die kommende Saison

Manuela Brütsch hat ihren Vertrag bei den Vipers verlängert. Dazu wechselt Lea Schüpbach aus Paris nach Bad Wildungen.
Vipers gehen mit Schweizer Nationaltorhüterinnen-Duo in die kommende Saison

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.