Hessens Museum des Monats steht in Massenhausen

Das Spielzeugmuseum bei Bad Arolsen ist am 18. Juli 2018 vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, zum „Museum des Monats“ ausgezeichnet worden.
1 von 20
Das Spielzeugmuseum bei Bad Arolsen ist am 18. Juli 2018 vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, zum „Museum des Monats“ ausgezeichnet worden.
Das Spielzeugmuseum bei Bad Arolsen ist am 18. Juli 2018 vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, zum „Museum des Monats“ ausgezeichnet worden.
2 von 20
Das Spielzeugmuseum bei Bad Arolsen ist am 18. Juli 2018 vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, zum „Museum des Monats“ ausgezeichnet worden.
Das Spielzeugmuseum bei Bad Arolsen ist am 18. Juli 2018 vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, zum „Museum des Monats“ ausgezeichnet worden.
3 von 20
Das Spielzeugmuseum bei Bad Arolsen ist am 18. Juli 2018 vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, zum „Museum des Monats“ ausgezeichnet worden.
Das Spielzeugmuseum bei Bad Arolsen ist am 18. Juli 2018 vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, zum „Museum des Monats“ ausgezeichnet worden.
4 von 20
Das Spielzeugmuseum bei Bad Arolsen ist am 18. Juli 2018 vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, zum „Museum des Monats“ ausgezeichnet worden.
Das Spielzeugmuseum bei Bad Arolsen ist am 18. Juli 2018 vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, zum „Museum des Monats“ ausgezeichnet worden.
5 von 20
Das Spielzeugmuseum bei Bad Arolsen ist am 18. Juli 2018 vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, zum „Museum des Monats“ ausgezeichnet worden.
Das Spielzeugmuseum bei Bad Arolsen ist am 18. Juli 2018 vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, zum „Museum des Monats“ ausgezeichnet worden.
6 von 20
Das Spielzeugmuseum bei Bad Arolsen ist am 18. Juli 2018 vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, zum „Museum des Monats“ ausgezeichnet worden.
Das Spielzeugmuseum bei Bad Arolsen ist am 18. Juli 2018 vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, zum „Museum des Monats“ ausgezeichnet worden.
7 von 20
Das Spielzeugmuseum bei Bad Arolsen ist am 18. Juli 2018 vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, zum „Museum des Monats“ ausgezeichnet worden.
Das Spielzeugmuseum bei Bad Arolsen ist am 18. Juli 2018 vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, zum „Museum des Monats“ ausgezeichnet worden.
8 von 20
Das Spielzeugmuseum bei Bad Arolsen ist am 18. Juli 2018 vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, zum „Museum des Monats“ ausgezeichnet worden.

Das Spielzeugmuseum bei Bad Arolsen ist vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, zum „Museum des Monats“ ausgezeichnet worden.

Bad Arolsen - 100 Jahre Spielzeuggeschichte wird im Museum im Bad Arolser Stadtteil Massenhausen lebendig, alles im Ehrenamt zusammengetragen und dekoriert. Der Betreiber, der Museums- und Heimatverein, bekam nun vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, den Titel „Museum des Monats“ verliehen.

Der Minister betonte in seiner Laudatio, dass Preise wie diese nicht nur auf die Ballungsräume beschränkt sein dürften, sondern auch und gerade für den ländlichen Raum gedacht seien. „Die Vielfalt der Museumslandschaft ist geprägt von der Mitarbeit im Ehrenamt.“ Im Spielzeug spiegelten sich nicht nur technische Errungenschaften der Zeit, sondern auch Erziehungsstile und gesellschaftliche Konventionen wider. Er lobte die liebevolle Präsentation und Aufbereitung der Spielzeuge.

Rhein zeigte sich beim anschließenden Rundgang überaus interessiert an den Exponaten und teilte mit den weiteren Besuchern Kindheitserinnerungen an das eine oder andere Stück. Die Vorsitzende des Museumsvereis, Sylvia Hedderich, bedankte sich für die Auszeichnung und die damit verbundenen 1.000 Euro. Hedderich kündigte an, das Geld für eine Kinderspielecke einzusetzen. Bürgermeister Jürgen van der Horst und Landtagsabgeordneter Armin Schwarz schlossen sich den Glückwünschen an und sehen das Museum als Aushängeschild für das Waldecker Land.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Straßenabschnitte am Edersee bleiben gesperrt: Experten klären Sicherheitslage für Verkehrsteilnehmer

Ein Expertenteam ist am Edersee nun dabei, die durch Trockenheit geschädigten Bäume einzeln zu begutachten. Auf dieser Basis wird entschieden, welche technischen …
Straßenabschnitte am Edersee bleiben gesperrt: Experten klären Sicherheitslage für Verkehrsteilnehmer

Alarm in Reitzenhagen: Einbrecher werden in Bad Wildunger Ortsteil in die Flucht geschlagen

Am 18. Oktober gegen 1.30 Uhr ist im Bad Wildunger Ortsteil Reitzenhagen, Am Unterscheid, in einem Einfamilienhaus ein Alarm ausgelöst worden. 
Alarm in Reitzenhagen: Einbrecher werden in Bad Wildunger Ortsteil in die Flucht geschlagen

Folgemeldung zum tödlichen Unfall auf der B253: Motorradfahrer stieß mit LKW-Anhänger zusammen

Nach den ersten Ermittlungen zum Hergang des tödlichen Unfalls steht nun fest. Ein 49-Jähriger Motorradfahrer aus Bad Wildungen verlor offenbar die Kontrolle über …
Folgemeldung zum tödlichen Unfall auf der B253: Motorradfahrer stieß mit LKW-Anhänger zusammen

Nach Wilke Wurstskandal: Insolvenzverwalter hat möglichen Käufer und kann Lohn für die Arbeiter herausholen

Mittels einer so genannten Insolvenzgeld-Vorfinanzierung ist es nach dem Wilke Wurstskandal gelungen, dass die Arbeiter ihr September-Gehalt erhalten werden und es gibt …
Nach Wilke Wurstskandal: Insolvenzverwalter hat möglichen Käufer und kann Lohn für die Arbeiter herausholen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.