CDU in Hessen ist von Sondierungspaket zur Groko überzeugt

Die Christdemokraten in Hessen sind von dem 28-seitigen Sondierungspaket überzeugt, das für eine möglich große Koalition (Groko) mit der SPD auf Bundesebene geschnürt wurde.

Waldeck-Frankenberg. Die heimischen Landtagsabgeordneten Armin Schwarz und Claudia Ravenburg haben sich am Montag, 15. Januar 2017 mit Volker Bouffier detailliert darüber ausgetauscht. In der rund einstündigen Telefonkonferenz kamen die bisherigen Sondierungsergebnisse auf den Tisch.

Auch wenn Armin Schwarz inhaltlich nicht viel verrät, ist es in seinen Augen eine „prima Grundlage“. „Von den Kompromissen, die geschlossen wurden, kann sich einiges sehen lassen“, kommentiert er. Der heimische Kreisverband, wie auch die anderen Kreisverbände in Hessen stünden geschlossen hinter der Zielrichtung. Die Christdemokraten blicken nun gespannt auf den kommenden Sonntag.

Dann will die SPD bei ihrem Bundesparteitag in Bonn entscheiden, ob die Koalition mit CDU/CSU im Bundestag verhandelbar ist. Zuletzt hatten sich Genossen lautstark für weitergehende Sondierungsgespräche ausgesprochen, da die geforderte Bürgerversicherung und ein Verbot von befristeten Arbeitsverträgen ohne sachlichen Grund nicht vereinbart wurden.

Auch die Stimmung der Basis ist geteilt. Der Landesparteitag in Sachsen-Anhalt sprach sich gegen die Groko aus. Auch die Berliner SPD ist klar dagegen, während der Landesvorstand aus Brandenburg die mögliche Koalition befürwortet. Für Martin Schulz, der aktuell für die große Koalition und Regierungsverantwortung wirbt, auch wenn er dies unmittelbar nach der Bundestagswahl ausschloss, könnte das Abstimmungsergebnis am Sonntag auch über seine weitere politische Karriere entscheiden. Schließlich zeigen dann die Sozialdemokraten, ob sie ihrem Vorsitzenden folgen wollen, oder nicht.

Rubriklistenbild: © Fotomontage: Althaus

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Diemelstadt erhält fast eine Million Euro für städtebaulichen Denkmalschutz

Mit der Fördersumme soll vor allem die Rhoder Altstadt aufgewertet werden. Dort stehen noch einige Maßnahmen an.
Diemelstadt erhält fast eine Million Euro für städtebaulichen Denkmalschutz

Preise ziehen an: Immobilien in Waldeck-Frankenberg werden teurer

Immobilien boomen und die Preise ziehen in Waldeck-Frankenberg weiter an. Die Zahl der Kaufverträge geht bereits zurück. Dies meldet das Amtes für Bodenmanagement …
Preise ziehen an: Immobilien in Waldeck-Frankenberg werden teurer

Die Polizei geht wieder von Brandstiftung in Vöhl aus

Diesmal ist eine Holzhütte zwischen Marienhagen und Hof Lauterbach komplett niedergebrannt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung in Vöhl und hofft auf Hinweise.
Die Polizei geht wieder von Brandstiftung in Vöhl aus

Messe "Land und Genuss": Landkreis setzt wieder Sonderzüge ein

Auch in diesem Jahr wird es wieder zwei Sonderzüge zur Frankfurter Messe "Land und Genuss" geben. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg und die Kurhessenbahn machen es …
Messe "Land und Genuss": Landkreis setzt wieder Sonderzüge ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.