Landesamt zeigt herausragenden Tourismus im Landkreis

Das Hessische Statistische Landesamt legt zum ersten Mal Ergebnisse zu Gästeankünften und Übernachtungszahlen kleiner Beherbergungsbetriebe vor. Basis für die Schätzung ist eine Auswertung verschiedener Datenquellen durch das Amt.

Waldeck-Frankenberg - Die etwa 3.000 Betriebe in Hessen mit weniger als zehn Schlafgelegenheiten sind nicht wie die größeren Anbieter per Gesetz zur Meldung der Gästezahlen verpflichtet. Daher wurden bisher keine statistischen Ergebnisse veröffentlicht.

Das Statistische Landesamt schätzt nun die Gesamtzahl der Gästeankünfte in diesen Betrieben auf 500.000 und die Zahl der Übernachtungen auf 1,4 Millionen in Hessen (hier die Analyse).

Durch die Berücksichtigung der kleinen Beherbergungsbetriebe ergeben sich für das Jahr 2016 etwa 3,6 Prozent mehr Gästeankünfte und 4,3 Prozent mehr Übernachtungen.

Für Waldeck-Frankenberg schlüsselt das Amt  auch folgende Zahlen auf. Rund 209 der hiesigen 635 Beherbergungsbetriebe (so viele wie sonst nirgends in Hessen) zählen zu dieser Kategorie, was 32,9 Prozent entspricht.

Der Anteil dieser Betriebe ist prozentual zwar der Geringste unter den Landkreisen und kreisfreien Städten in Hessen, allerdings ist die Anzahl der heimischen Kleinbetriebe die zweithöchste im Land hinter Frankfurt und damit ein weiterer Beleg für die enorme Bedeutung des Tourismus in Waldeck-Frankenberg sowie für den Tourismus in Hessen.

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: IG Bau/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autofahrer (29) rast in Zuschauer von Rosenmontagszug: Viele verletzte Kinder - Weitere Person festgenommen 

In Volkmarsen in Nordhessen ist es am Nachmittag bei einem Rosenmontagsumzug zu einem verheerenden Zwischenfall gekommen. Ein Mercedes-Fahrer ist in die Zuschauermenge …
Autofahrer (29) rast in Zuschauer von Rosenmontagszug: Viele verletzte Kinder - Weitere Person festgenommen 

Rund 30 Verletzte nach der Horrorfahrt eines 29-Jährigen in Volkmarsen: Infozentrum ist eingerichtet

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main und die hessische Polizei ermitteln gegen einen 29-jährigen deutschen Staatsangehörigen aus Volkmarsen.
Rund 30 Verletzte nach der Horrorfahrt eines 29-Jährigen in Volkmarsen: Infozentrum ist eingerichtet

Szenen nach dem verheerenden Zwischenfall beim Rosenmontagsumzug in Volkmarsen

In Volkmarsen ist ein Auto in den dortigen Rosenmontagsumzug gefahren. Nach ersten Meldungen soll es mehrere Verletzte geben.
Szenen nach dem verheerenden Zwischenfall beim Rosenmontagsumzug in Volkmarsen

Schock beim Rosenmontagsumzug in Volkmarsen: PKW-Fahrer rast in die Zuschauermenge - Dutzende Verletzte

In Volkmarsen ist es am Nachmittag, 24. Februar 2020, beim Rosenmontagsumzug zu einem verheerenden Zwischenfall gekommen. Ein Mercedes-Fahrer ist in die Zuschauermenge …
Schock beim Rosenmontagsumzug in Volkmarsen: PKW-Fahrer rast in die Zuschauermenge - Dutzende Verletzte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.