Heute startet der Hilfskonvoi ins Land der Fußball-EM

Korbach. Betten, Matratzen, Rollstühle, Rollatoren, Bekleidung, auch Schuleinrichtungen und Kinderspielzeug stapelten sich in den Hallen der Konvoigr

Korbach. Betten, Matratzen, Rollstühle, Rollatoren, Bekleidung, auch Schuleinrichtungen und Kinderspielzeug stapelten sich in den Hallen der Konvoigruppe Waldeck-Frankenberg. Auch die Einrichtung eines Frisörsalons ist diesmal im Angebot. Am Mittwoch, 2. Mai, wurde letztmalig verladen. 

Die meisten Helfer der Hilfsorganisation sind seit der Gründung vor 22 Jahren mit viel Idealismus dabei, und sie wissen genau, wie es geht. Jeder Zentimeter der Ladeflächen wurde ausgenutzt, so dass viel hineinpasst und unterwegs nichts verrutscht.

Heute um 17 Uhr starten dann drei LKW von Korbach aus und beliefern Altenheime, Krankenhäuser, Schulen und Kindergärten in der Ukraine mit all dem, was hierzulande übrig ist. Alles in tadellosem Zustand und im Zielland dringend benötigt. "Wir schauen uns auch immer an, wie unsere Lieferungen aus dem letzten Jahr eingesetzt wurden", erzählen die Helfer. Und es macht sie alle ein bisschen stolz, dass ihre Hilfstransporte nach Osteuropa von den Menschen so dankbar angenommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ortsdurchfahrt Sachsenberg wird erneuert

Die Ortsdurchfahrt von Lichtenfels-Sachsenberg wird in zwei Bauabschnitten erneuert. In der Zeit vom 6. bis 18. April sind hierfür Vollsperrungen erforderlich. Die …
Ortsdurchfahrt Sachsenberg wird erneuert

Korbach hilft! Hansestadt führt Hilfesuchende und Hilfeleistende zusammen

Der Coronavirus hat das öffentliche Leben in vielen Bereichen sehr verän-dert. Die Hansestadt Korbach führt nun Hilfesuchende und Anbieter von Hilfsleistungen zusammen.
Korbach hilft! Hansestadt führt Hilfesuchende und Hilfeleistende zusammen

Das Leben in der Corona-Krise

Es ist ruhig geworden in unseren Städten, viele Menschen sind dauerhaft zu Hause und müssen sehen, wie sie mit dieser Situation klarkommen. Gleichzeit gibt es viel …
Das Leben in der Corona-Krise

Kleinkind von der Polizei in den Schlaf gewogen

Wegen der Geburt eines Geschwisterchens betätigten sich Polizisten in Vöhl als Babysitter.
Kleinkind von der Polizei in den Schlaf gewogen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.